Direkt zum Inhalt

Anlagengitter

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Begriff für den nach Handelsrecht erstellten Anlagespiegel (§ 268 II HGB).

    1. Methode: Ausgehend von den gesamten Anschaffungskosten oder Herstellungskosten sind Zugänge, Abgänge, Umbuchungen und Zuschreibungen des Geschäftsjahres sowie kumulierte Abschreibungen (Abschreibungen aus Vorjahren und des Geschäftsjahres) in ihrer gesamten Höhe aufzuführen. Abschreibungen des Geschäftsjahres sind entweder in der Bilanz bei dem betreffenden Posten zu vermerken oder im Anhang in einer der Gliederung des Anlagevermögens entsprechenden Aufgliederung anzugeben. Damit wird die in angelsächsischen Ländern übliche sog. direkte Bruttomethode vorgeschrieben: Die erste Spalte des Anlagengitters enthält während der gesamten Nutzungsdauer die historischen Anschaffungs- oder Herstellungskosten, die erst beim mengenmäßigen Ausscheiden aus dem Anlagengitter herausgenommen werden. Die kumulierten Abschreibungen werden aktivisch abgesetzt und die Zuschreibungen wieder hinzugerechnet, somit gehen in die Endspalte Nettowerte ein. Die Reihenfolge der Spalten im Anlagengitter ist nicht vorgeschrieben.

    2. Die Erstellung des Anlagengitters ist für alle nicht kleinen Kapitalgesellschaften (vgl. § 274a Nr. 1 HGB und Größenklassen) verbindlich und bezieht sich auf die einzelnen Posten des Anlagevermögens.

    Beispiel eines Anlagengitters nach § 268 II HGB: Vgl. Abbildung „Anlagengitter”.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Anlagengitter Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/anlagengitter-31037 node31037 Anlagengitter node31237 Anlagespiegel node31037->node31237 node36548 Größenklassen node31037->node36548 node29431 Anschaffungskosten node31037->node29431 node33194 gemischte Konten node33194->node36548 node29998 Auswertung node30674 Bilanzanalyse node29998->node30674 node31477 Bilanz node45028 Rentabilität node30674->node31037 node30674->node31477 node30674->node45028 node40599 Kapitalflussrechnung node30674->node40599 node44159 Schwund node28407 Abgang node28407->node31037 node28407->node44159 node44858 Publikationspflicht node44858->node36548 node46318 Publizität node46318->node36548 node37870 Jahresabschlussprüfung node28473 Anlagevermögen node31237->node28473 node36548->node37870 node35524 Frachtkosten node35524->node29431 node40202 Maschine node40202->node29431 node28200 Anschaffungspreis node29431->node28200 node31208 Abschreibung node29431->node31208 node44946 Sechsspaltenausweis node44946->node31037 node44946->node31237 node31208->node31237
      Mindmap Anlagengitter Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/anlagengitter-31037 node31037 Anlagengitter node31237 Anlagespiegel node31037->node31237 node29431 Anschaffungskosten node31037->node29431 node36548 Größenklassen node31037->node36548 node28407 Abgang node28407->node31037 node30674 Bilanzanalyse node30674->node31037

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking
      Goethe-Universität Frankfurt,
      Lehrstuhl für BWL, insbes.
      Wirtschaftsprüfung
      Professor
      Prof. Dr. Peter Oser
      Ernst & Young AG
      Partner, Leiter Grundsatzabteilung Wirtschaftsprüfung, Professional Practice Director
      Prof. Dr. Norbert Pfitzer
      Ernst & Young AG
      Mitglied des Vorstands

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der Vorbereitung auf die Bilanzbuchhalterprüfung (IHK) dient die folgende Aufgabenzusammenstellung aus dem Themengebiet Anlagenbuchführung von Prof. Dr. Joachim S. Tanski, Fachhochschule Brandenburg in Brandenburg/Havel. Prof. Tanski ist Mitglied …
      Über die Konsequenzen einer IFRS-Umstellung ist inzwischen viel berichtet worden; oft findet man aufgrund der Themenzuordnung „Konzernabschluss“ eine starke Betonung der Probleme in der Konsolidierung. Die Konsolidierung ist jedoch nur
      Gemäß § 311 Abs. 1 Satz 1 HGB und § 312 Abs. 4 Satz 2 HGB sind bei Anwendung der Equitymethode Buchwert und Equityergebnis in Bilanz und GuV des Investors jeweils unter einem gesonderten Posten auszuweisen. Dies unterstreicht den Charakter des …

      Sachgebiete