Direkt zum Inhalt

Akkordreife

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Bezeichnung eines Arbeitsablaufes, der die Akkordfähigkeit besitzt und
    (1) von Störungen bereinigt ist, die die kontinuierliche Wiederholung des Arbeitsablaufes beeinträchtigen könnten, 
    (2) durch den Leistungsgrad des Arbeitenden auch effektiv beeinflusst werden kann, sowie 
    (3) mit Normalleistung erlernbar und beherrschbar ist.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Akkordreife Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/akkordreife-28892 node28892 Akkordreife node31691 Akkordfähigkeit node28892->node31691 node31417 Akkordlohn node28892->node31417 node38620 Leistungsgrad node28892->node38620 node31691->node31417 node47301 Zeitlohn node31417->node47301 node38833 Mengenleistungsprämie node38833->node31691 node45692 Pensumlohn node45692->node31691 node27805 Arbeitszeitstudie node27805->node38620 node41266 Leistungsbewertung node41266->node38620 node35851 Hilfsarbeitergehalt node35851->node31417 node49499 Wartezeit node49499->node31417 node49174 Zahltag node49174->node31417
      Mindmap Akkordreife Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/akkordreife-28892 node28892 Akkordreife node31691 Akkordfähigkeit node28892->node31691 node38620 Leistungsgrad node28892->node38620 node31417 Akkordlohn node31417->node28892

      News SpringerProfessional.de

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Thomas Bartscher
      Technische Hochschule Deggendorf
      Professor für die Lehrgebiete Human Resources Management, Innovations- und Transformationsmanagement

      Bücher

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Unter Akkordentlohnung ist diejenige Entlohnungsform zu verstehen, bei der — im Gegensatz zum Zeitlohn — nicht die Dauer der Arbeitszeit oder ein Zeitabschnitt (Woche, Monat), sondern das Mengenergebnis der Arbeit im proportionalen Verhältnis zu …
      Die entscheidungsorientierte Betriebswirtschaftslehre hat sich als zentrales Ziel gesetzt, das menschliche Arbeitsverhalten in Organisationen zu beschreiben, zu erklären und zu gestalten. Die Erfüllung dieses Ziels setzt die Entwicklung möglichst …
      Das vierte Kapitel widmet sich einigen Fragen, die in den vorstehenden Ausführungen zwar wiederholt angeklungen sind, bisher jedoch keine geschlossene Erörterung erfahren haben. Diskussionsbedürftig scheinen insbesondere vier Komplexe: …

      Sachgebiete