Direkt zum Inhalt

Auftragszusammensetzung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Kostenbestimmungsfaktor, der diejenigen dem Betrieb oder einer Kostenstelle erteilten Einzelaufträge innerhalb einer bestimmten Periode kennzeichnet, die zu einzelnen Serien zusammengefasst werden müssen, um eine Kostenoptimierung zu erreichen. Die Höhe der Produktionskosten hängt vom Einfluss des Betriebes auf die Auftragszusammensetzung ab.

    Zu unterscheiden:
    (1) Qualitative Auftragszusammensetzung: Bezieht sich auf die Anzahl und Beschaffenheit der zu erstellenden Erzeugnisarten.
    (2) Quantitative Auftragszusammensetzung: Menge der zu erstellenden Erzeugnisse der jeweiligen Erzeugnisart (Losgrößenplanung).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Auftragszusammensetzung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/auftragszusammensetzung-31544 node31544 Auftragszusammensetzung node40796 Losgrößenplanung node31544->node40796 node38567 Kostenbestimmungsfaktoren node31544->node38567 node40747 Losgröße node40796->node40747 node30100 Bestellkosten node30100->node40796 node39162 Maschinenbelegung node39162->node40796 node39244 Los node39244->node40796 node39327 Kosten node38567->node39327 node33359 fixe Kosten node38567->node33359 node49242 variable Kosten node38567->node49242 node40509 Kostenremanenz node40509->node38567
      Mindmap Auftragszusammensetzung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/auftragszusammensetzung-31544 node31544 Auftragszusammensetzung node40796 Losgrößenplanung node31544->node40796 node38567 Kostenbestimmungsfaktoren node31544->node38567

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete