Direkt zum Inhalt

Bewertungsabschlag

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Für bestimmte Wirtschaftsgüter des Umlaufvermögens ausländischer Herkunft, deren Preise auf dem Weltmarkt wesentlichen Schwankungen unterliegen, war bis einschließlich 1998 ein Importwarenabschlag nach § 80 EStDV vorgesehen.

    2. Bei Bewertung nach normierten Verfahren im Bewertungsrecht wird oft ein Bewertungsabschlag vorgenommen, um Schätzunsicherheiten Rechnung zu tragen; es soll verhindert werden, dass der Schätzwert höher ausfällt als der wirkliche Wert.

    Beispiele: Stuttgarter Verfahren, Sachwertverfahren, Ertragswertverfahren.

    Vgl. auch Abschlag.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bewertungsabschlag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bewertungsabschlag-29733 node29733 Bewertungsabschlag node50590 Wirtschaftsgut node29733->node50590 node28052 Abschlag node29733->node28052 node35235 Gebäudewert node47963 Werbungskosten node28297 Betriebsausgabe node36673 Einkommensteuer node47507 Verlustzuweisungsgesellschaft node47507->node29733 node47507->node47963 node47507->node28297 node47507->node36673 node46709 Sonderabschreibung node47507->node46709 node35619 Importwarenabschlag node35619->node29733 node42550 Sachwert node38728 knappes Gut node50590->node38728 node31382 Disagio node48016 Veiling node28052->node35235 node28052->node42550 node28052->node31382 node28052->node48016 node49526 Teilwert node49526->node50590 node52374 IPAT-Gleichung node52374->node50590 node35902 geringwertige Wirtschaftsgüter node35902->node50590
      Mindmap Bewertungsabschlag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bewertungsabschlag-29733 node29733 Bewertungsabschlag node50590 Wirtschaftsgut node29733->node50590 node28052 Abschlag node29733->node28052 node35619 Importwarenabschlag node35619->node29733 node47507 Verlustzuweisungsgesellschaft node47507->node29733

      News SpringerProfessional.de

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Wird Familienvermögen auf den Ehegatten bzw. eingetragenen Lebenspartner, Abkömmlinge oder nicht eheliche Lebenspartner übertragen, verfolgt diese Übertragung (zumeist) nicht den Zweck, eine adäquate Gegenleistung für das hingegebene Vermögen zu …
      Der Minderheitenschutz setzt die Existenz eines im Gesellschaftsrecht akzeptierten Mehrheitsprinzips voraus, das sich sehr langfristig herausgebildet hat. Die Entwicklung des uns heute bekannten Mehrheitsprinzips hat ihren Ursprung in der …
      Ursprünglich hat der Gesetzgeber geplant, einen pauschalen Bewertungsabschlag in Höhe von 10 Prozent auf den vom Sachverständigenausschuss oder Abschlussprüfer ermittelten Verkehrswert einzuführen. Der Verkehrswert würde damit nicht meh

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete