Direkt zum Inhalt

bundeseigene Unternehmen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Der Bund und seine Sondervermögen sind an diversen Unternehmen des öffentlichen und privaten Rechts unmittelbar beteiligt. Schwerpunkte der Bundesbeteiligung sind die Nachfolgeunternehmen der Treuhandanstalt, das industrielle Bundesvermögen, der Bankenbereich, das Verkehrswesen, der Post- und Telekommunikationsbereich, die Wohnwirtschaft sowie der forschungs- und entwicklungspolitische Bereich. Die Beteiligungspolitik des Bundes ist seit einigen Jahren gekennzeichnet durch eine deutliche Privatisierungstendenz. Neben den Aktivitäten der Treuhandanstalt, die ihren gesetzlichen Auftrag zur Privatisierung der volkseigenen Kombinate und sonstigen Betriebsstätten Ende 1994 beendigt hat, ist hier v.a. die Privatisierung der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Bundespost zu nennen. Für die Verwaltung der Beteiligung sind aufgabenbezogen die einzelnen Fachressorts und Sondervermögen zuständig. Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat darüber hinaus nach Haushaltsrecht allg. Aufgaben der Beteiligungsverwaltung wahrzunehmen.

    Vgl. auch Privatisierung, öffentliche Unternehmen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap bundeseigene Unternehmen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundeseigene-unternehmen-31127 node31127 bundeseigene Unternehmen node49626 Treuhandanstalt node31127->node49626 node42900 Privatisierung node31127->node42900 node46135 öffentliche Unternehmen node31127->node46135 node42184 Soziale Marktwirtschaft node49626->node42184 node31476 Beteiligungs-Management-Gesellschaft Berlin mbH ... node31476->node49626 node31558 BMGB node31558->node49626 node46038 Regulierung node42900->node46038 node29753 Deregulierung node42900->node29753 node42900->node46135 node30848 Contracting Out node42900->node30848 node29984 Bruttobetrieb node46135->node29984 node30819 Betrieb node30819->node46135 node40356 Messegesellschaft node40356->node46135 node47484 Wirtschaftsbetriebe der öffentlichen ... node47484->node46135
      Mindmap bundeseigene Unternehmen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundeseigene-unternehmen-31127 node31127 bundeseigene Unternehmen node49626 Treuhandanstalt node31127->node49626 node42900 Privatisierung node31127->node42900 node46135 öffentliche Unternehmen node31127->node46135

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Im öffentlicher Personennahverkehr ist die Erstellung von Fahrplänen für die Betreiber verbindlich vorgeschrieben. Diese Fahrpläne müssen mindestens die Linienführung mit ihren Anfangs- und Endpunkten, die bedienten Haltestellen und die Fahrzeiten …
      Abschn. 7.1 behandelt die Stilllegung, den Sicheren Einschluss und den Rückbau kerntechnischer Anlagen und zeigt insbesondere am Beispiel des Kernkraftwerks Obrigheim die in der Praxis zu lösenden Fragestellungen auf. Die Neuordnung der Kosten- …
      An all diesen marktschreierischen Aussagen über die Wucht und Geschwindigkeit der Digitalisierung ist etwas dran. Eine ganze Zeit lang habe ich meine Vorträge zu Themen der Digitalisierung mit einer Frage begonnen: Wissen Sie noch, welche App Sie …

      Sachgebiete