Direkt zum Inhalt

Correspondent Central Banking Model (CCBM)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: dient dazu sicherzustellen, dass sämtliche notenbankfähigen Sicherheiten, die für geldpolitische Geschäfte verwendet oder zur Liquiditätsbeschaffung in TARGET2 genutzt werden können, unabhängig davon, wo die Sicherheiten verwahrt werden bzw. der Geschäftspartner seinen Sitz hat, allen Geschäftspartnern des Eurosystems zur Verfügung stehen. Das Modell wurde zu Beginn der dritten Stufe der Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) im Januar 1999 vom Eurosystem eingeführt.

    2. Hintergrund: Geschäftspartner, die an den geldpolitischen Geschäften des Eurosystems teilnehmen, und TARGET2-Teilnehmer erhalten ausschließlich bei der Zentralbank des Landes, in dem sie ihren Sitz haben, durch Hinterlegung notenbankfähiger Sicherheiten Krediten.

    Das CCBM ermöglicht die Verwendung marktfähiger Sicherheiten, die in anderen Ländern begeben (d.h. registriert oder hinterlegt) wurden. Hierzu müssen die Geschäftspartner mit dem Wertpapierabwicklungssystem des Emittenten (d.h. dem System, über das die Wertpapiere begeben bzw. bei dem sie verwahrt werden) vereinbaren, dass die Sicherheiten auf ein Konto der jeweils zuständigen lokalen nationalen Zentralbank übertragen werden. Die lokale NZB dient somit als Korrespondenzzentralbank (Correspondent Central Bank, CCB) und verwaltet die Sicherheiten im Auftrag der Kredit gewährenden Zentralbank.

    Für die grenzüberschreitende Nutzung nicht marktfähiger Sicherheiten (z.B. Kreditforderungen) wurden spezielle CCBM-Lösungen entwickelt. Diese Sicherheiten können etwa durch Eigentumsübertragung, Abtretung oder Verpfändung im Auftrag und im Namen der Heimatzentralbank im Rahmen des CCBM genutzt werden.

    Alternativ können die Geschäftspartner der EZB auch bestehende Verbindungen zwischen den Wertpapierabwicklungssystemen verschiedener Länder nutzen, soweit der EZB-Rat diese Verbindungen für die Kreditgeschäfte des Eurosystems zugelassen hat.

    3. Ausblick: Eine Weiterentwicklung zum Collateral Central Banking Management (CCBM2) war geplant, ist mittlerweile zugunsten einer Öffnung der Plattform und Schaffung von Verbindungen zu nationalen Systemen aufgegeben worden.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Correspondent Central Banking Model (CCBM)"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Correspondent Central Banking Model (CCBM) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/correspondent-central-banking-model-ccbm-53817 node53817 Correspondent Central Banking ... node51287 TARGET2 node53817->node51287 node48501 TARGET node51287->node48501 node31574 Clearing node31574->node51287 node29024 Cash Management node29024->node51287 node53681 TARGET2-Saldo node53681->node51287 node70317 ESZB Einheitliches Sicherheitenverzeichnis node70317->node53817 node61219 Schuldverschreibung node70317->node61219 node60805 Rating node70317->node60805 node56028 Bankschuldverschreibung node70317->node56028 node60865 refinanzierungsfähige Sicherheiten node70317->node60865
    Mindmap Correspondent Central Banking Model (CCBM) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/correspondent-central-banking-model-ccbm-53817 node53817 Correspondent Central Banking ... node51287 TARGET2 node53817->node51287 node70317 ESZB Einheitliches Sicherheitenverzeichnis node70317->node53817

    News SpringerProfessional.de

    Zeitschriften

    Europäische Zentralbank: DAS KORRESPONDENZZENTRALBANK-MODELL (CCBM), VERFAHREN FÜR GESCHÄFTSPARTNER DES EUROSYSTEMS
    Januar , 2011

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete