Direkt zum Inhalt

Einzugsstelle

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Träger der gesetzlichen Krankenversicherung, der für den Einzug der Sozialversicherungsbeiträge (Gesamtsozialversicherungsbeiträge) zuständig ist.

    a) Ist ein Arbeitnehmer für den Fall der Krankheit pflichtversichert, so ist Einzugsstelle auch für die Beiträge zur Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung die Krankenkasse, die für die Erhebung der Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung zuständig ist (§ 28i SGB IV).

    b) Ist der Arbeitnehmer nicht für den Fall der Krankheit pflichtversichert, so sind die Beiträge zur Rentenversicherung und zur Arbeitslosenversicherung an die Krankenkasse abzuführen, die der Arbeitgeber entsprechend § 175 II 2 SGB V gewählt hat (§ 28 i SGB IV).

    Die Einzugsstelle entscheidet über die Versicherungspflicht und Beitragshöhe in der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung und über die Beitragspflicht und -höhe nach dem SGB III (§ 28h SGB IV).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Einzugsstelle Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einzugsstelle-35970 node35970 Einzugsstelle node40033 Krankenversicherung node35970->node40033 node36693 Gesamtsozialversicherungsbeitrag node35970->node36693 node43068 Pflegeversicherung node35970->node43068 node38771 Lohnabzugsverfahren node38771->node35970 node37844 Lohnsteuer node38771->node37844 node38848 Lohnbuchführung node38771->node38848 node38771->node36693 node51770 Integrierte Versorgung node51770->node43068 node28798 Bundesministerium für Gesundheit ... node28798->node43068 node40431 mehrere Dienstverhältnisse node38661 mehrere Arbeitsverhältnisse node41770 Mehrfachbeschäftigter node41770->node35970 node41770->node40431 node41770->node38661 node41770->node36693 node36410 Gesamtbeitrag node36410->node36693 node44201 Sozialversicherung node40033->node44201 node29485 Arbeitslosenversicherung node29485->node36693 node27841 Beitragsgruppen node27841->node36693 node39107 Landesversicherungsanstalt (LVA) node39107->node40033 node38356 Krankenversichertenkarte node38356->node40033 node43068->node40033 node43068->node44201 node51731 Sozialpolitik in der ... node51731->node43068
      Mindmap Einzugsstelle Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einzugsstelle-35970 node35970 Einzugsstelle node40033 Krankenversicherung node35970->node40033 node36693 Gesamtsozialversicherungsbeitrag node35970->node36693 node38771 Lohnabzugsverfahren node38771->node35970 node41770 Mehrfachbeschäftigter node41770->node35970 node43068 Pflegeversicherung node43068->node35970

      News SpringerProfessional.de

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Joachim Becker
      Humboldt-Universität zu Berlin
      Richter am Sozialgericht, Wiesbaden

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Hauptpflicht des Arbeitgebers besteht darin, die vereinbarte Vergütung zu zahlen (§ 611a Abs. 2 BGB).Die Vergütungspflicht beruht auf dem Arbeitsvertrag. Die Höhe der Vergütung kann im Vertrag ausdrücklich oder schlüssig geregelt sein; sie …
      Auch wenn die Künstlersozialabgabe eigentlich allen Kreativen, Unternehmen mit Medienbezug und Medienschaffenden bekannt sein sollte, bekommt man bei Gesprächen mit Mitarbeitern, Inhabern oder Geschäftsführern von PR-Agenturen sehr oft das Gefühl …

      Sachgebiete