Direkt zum Inhalt

fremdsprachige Firma

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    In der Bundesrepublik Deutschland nicht verbotene (wegen der zunehmend um sich greifenden Globalisierung muss man besser sagen „noch nicht erlaubte“) und zz. (noch) nur begrenzt zulässige Bezeichnung der Firma. Es müssen eine allg. bekannte Sprache und allg. verständliche Worte verwandt werden. Doppelsprachige Firmen und fremde Schriftzeichen sind nicht erlaubt.

    Die gesetzlich vorgeschriebenen Firmenzusätze müssen dt. sein. Anders nur bei Zweigniederlassungen ausländischer Firmen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap fremdsprachige Firma Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fremdsprachige-firma-34329 node34329 fremdsprachige Firma node33489 Firma node34329->node33489 node36658 Firmenzusatz node34329->node36658 node47190 Zweigniederlassung node34329->node47190 node48087 Unternehmen node33489->node48087 node40805 Kaufmann node33489->node40805 node30819 Betrieb node30819->node33489 node36204 Einzelkaufmann node36204->node33489 node35568 Firmenausschließlichkeit node36658->node35568 node36341 Firmenwahrheit node36658->node36341 node36398 Erwerb eines Handelsgewerbes node36398->node36658 node30043 Ausfuhrzollstelle node30043->node47190 node33417 Filiale node33417->node47190 node35478 Hauptniederlassung node35478->node47190
      Mindmap fremdsprachige Firma Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fremdsprachige-firma-34329 node34329 fremdsprachige Firma node33489 Firma node34329->node33489 node36658 Firmenzusatz node34329->node36658 node47190 Zweigniederlassung node34329->node47190

      News SpringerProfessional.de

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Um die Forschungsfrage nach Differenzierungen vermittels der Konstruktion kategorialer Mitgliedschaften in deutsch-chinesischer Zusammenarbeit empirisch zu erschließen, bieten sich offene, sinnverstehende Verfahren an. Diese ermöglichen es, in der …
      Die Arbeit des technischen Verkäufers wird heute immer mehr durch spezialisierte Software unterstützt. In diesem Kapitel erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Software-Anwendungen für den technischen Vertrieb. Dazu gehören …

      Sachgebiete