Direkt zum Inhalt

Zweigniederlassung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Niederlassung eines Kaufmanns bzw. einer Handelsgesellschaft, wo der Kaufmann bzw. die Handelsgesellschaft, teils abhängig von der Hauptniederlassung, teils unabhängig von ihr, wirkt. Merkmale sind:
    (1) Räumliche Selbstständigkeit;
    (2) die Zweigniederlassung muss sachlich die gleichen Geschäfte tätigen wie die Hauptniederlassung;
    (3) sie muss auf eine gewisse Dauer eingerichtet sein. Gesetzlich geregelt in § 13 HGB, wo u.a. bestimmt ist, dass die Errichtung bzw. die Aufhebung einer Zweigniederlassung von einem Einzelkaufmann oder einer juristischen Person beim Gericht der Hauptniederlassung bzw. beim Gericht des Sitzes der Gesellschaft anzumelden ist. Dabei sind der Ort und die inländische Geschäftsanschrift der Zweigniederlassung und ggf. ein bes. Firmenzusatz für die Zweigniederlassung anzugeben.

    Für die Errichtung der Zweigniederlassung einer Genossenschaft, vgl. § 14 GenG.

    Bes. Bestimmungen für Zweigniederlassungen, deren Hauptniederlassung den Sitz im Ausland hat (§§ 13d ff. HGB): Befindet sich die Hauptniederlassung eines Einzelkaufmanns oder einer juristischen Person oder als Sitz einer Handelsgesellschaft im Ausland, haben alle eine inländische Zweigniederlassung betreffenden Anmeldungen etc. bei dem Gericht zu erfolgen, in dessen Bezirk die Zweigniederlassung besteht Die Anforderungen an die Anmeldung etc. sind weiter spezifiziert für Kapitalgesellschaften (§§ 13e-g HGB).

    Vgl. auch Zweigstellen im Kreditwesen.

    Mindmap Zweigniederlassung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zweigniederlassung-47190 node47190 Zweigniederlassung node51921 Flagship Store node33417 Filiale node51921->node33417 node40541 juristische Person node54206 Unionsansässige node54206->node47190 node54206->node40541 node46309 Sitz node54206->node46309 node31152 Betriebsstätte node54206->node31152 node45573 Personengesellschaft node54206->node45573 node35359 Franchise node40858 interkulturelles Management node47001 Tochtergesellschaft node41187 internationale Betriebswirtschaftslehre node41187->node47190 node41187->node35359 node41187->node40858 node41187->node47001 node32053 Filialunternehmung node35598 Filialisierung node35598->node33417 node33417->node47190 node33417->node32053 node30043 Ausfuhrzollstelle node30043->node47190 node36587 Unionswaren node30043->node36587 node38563 Nicht-Unionswaren node30043->node38563 node28512 Ausgangszollstelle node30043->node28512 node30043->node31152 node32353 Gerichtsstand node33489 Firma node35478 Hauptniederlassung node35478->node47190 node35478->node46309 node35478->node32353 node35478->node33489
    Mindmap Zweigniederlassung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zweigniederlassung-47190 node47190 Zweigniederlassung node30043 Ausfuhrzollstelle node30043->node47190 node35478 Hauptniederlassung node35478->node47190 node33417 Filiale node33417->node47190 node41187 internationale Betriebswirtschaftslehre node41187->node47190 node54206 Unionsansässige node54206->node47190

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete