Direkt zum Inhalt

Internet Pure Player

Definition: Was ist "Internet Pure Player"?

Als Internet Pure Player (Synonyme: Pure Player, Online Pure Player, Pure Online Player) werden Unternehmen bezeichnet, die Produkte, Dienstleistungen und Services ausschließlich in der Form des Distanzhandels im Onlinevertrieb anbieten und verkaufen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Inhaltsverzeichnis

    1. Begriff
    2. Merkmale
    3. Ziele
    4. Entwicklungen

    Begriff

    Als Internet Pure Player (Synonyme: Pure Player, Online Pure Player, Pure Online Player) werden Unternehmen bezeichnet, die Produkte, Dienstleistungen und Services ausschließlich in der Form des Distanzhandels im Onlinevertrieb anbieten und verkaufen. Damit richten sie ihre Vermarktungsstrategie als Single-Channel-Vertrieb rein auf das Internet aus und realisieren im Vergleich zum stationären Handel Kostenvorteile, da sie kein personalintensives Filialnetz aufbauen.

    Merkmale

    Internet Pure Player differenzieren sich durch ihre Single-Channel-Vertriebsstrategie vom Multi Channel Retailing als mehrgleisigen Vertrieb über mindestens zwei Vertriebswege. Start-ups der Internetökonomie entscheiden sich im ersten Schritt häufig für einen Pure-Online-Handel. Meist sind es kleinbetriebliche Anbieter, beispielsweise im Online-Weinhandel, die sich mit einem Onlineshop in einer Nische als spezialisierte Händler mit einem tiefen Sortiment in einer Warenkategorie positionieren. Der Start eines Pure-Online-Handels kann bereits von der ambitionierten Unternehmensvision einer Diversifikation ins Multi Channel Retailing getragen sein, indem nach der erfolgreichen Etablierung des Start-ups im Markt  sukzessive der Vertrieb erweitert und ein stationäres Filialnetz aufgebaut wird. Amazon (als Online-Buchhändler) und Zalando (als Online-Schuhhändler) sind ursprünglich als Internet Pure Player in nur einer Warenkategorie gestartet, ehe sie in den Folgejahren mit der Umsetzung von Wachstumsstrategien durch die Internationalisierung ihren Aktionsradius erweiterten, ihre Onlineshops mit Partnerprogrammen zu Plattform-Ökonomien weiterentwickelten und nun mit dem Aufbau und Betrieb stationärer Filialen ins Multi Channel Retailing diversifiziert sind.

    Ziele

    Internet Pure Player konzentrieren sich bewusst auf nur einen Vertriebskanal und versuchen diesen mit hoher Sortiments-, Logistik- und Servicequalität zu betreiben. Finanzielle Ressourcen werden allein auf die Optimierung dieses einen Vertriebskanals allokiert. Damit sprechen sie allerdings auch nur online-affine Zielgruppen an. Das Ziel des Internet Pure Players ist der schnelle Aufbau eines stabilen Kundenstamms, indem Erstkäufer zu treuen Wiederholungskäufern transformiert werden. Dadurch lassen sich mit der Konzentration auf einen Vertriebskanal auch mit nur einer Warenkategorie hohe Umsätze generieren.

    Entwicklungen

    Immer mehr originäre Internet Pure Player gehen dazu über, neben dem Onlinevertrieb stationäre Vertriebskonzepte umzusetzen, dabei experimentieren sie mit unterschiedlichen Formaten wie Concept Stores, Outletstores und Pop-up Stores. Es geht ihnen um die Etablierung eines zusätzlichen Customer Touch Points, der auf die Inszenierung von Einkaufserlebnissen zielt und eine direkte Interaktion mit der Zielgruppe bietet. Die Filialisierung der originären Internet Pure Player basiert auch auf der Erkenntnis, dass Kunden auf das multisensorische Einkaufserlebnis, das ihnen der stationäre Handel bietet, nicht gänzlich verzichten möchten. Mit einer Filialisierung geben Internet Pure Player sukzessive ihren Kostenvorteil der rein internetbasierten Vermarktung ihres Produkt- und Leistungsprogramms auf, indem sie Verkaufsraum, Ware und Personal vorhalten müssen. Ziel ist es, mit einer stationären Präsenz die Kundenbindung ihrer Onlinekäufer zu stärken und nicht online-affine Konsumenten ansprechen zu können. Neben dem Abverkauf von Produkten stellen sie vor allem die Vernetzung mit dem Onlinevertrieb in den Vordergrund und nutzen die Filialflächen als Showroom zur Demonstration ihrer digitalen Kompetenz. Die Filialisierung ist auch eine Reaktion auf den stationären Einzelhandel, der erfolgreich selber Onlineshops betreibt und damit den Internet Pure Playern in ihrem originären Vertriebskanal zur Konkurrenz geworden ist.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Internet Pure Player"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Internet Pure Player Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internet-pure-player-122672 node122672 Internet Pure Player node49436 Vertrieb node122672->node49436 node47500 Wachstumsstrategie node122672->node47500 node34156 Diversifikation node122672->node34156 node28662 Dienstleistungen node122672->node28662 node40513 Markt node122672->node40513 node48087 Unternehmen node122672->node48087 node45936 Pareto-Optimum node45936->node40513 node40330 Logistik node29637 Absatz node39435 Marketing node39435->node49436 node49436->node40330 node49436->node29637 node38599 Kreditrisiko node38599->node34156 node45986 Produktinnovation node45986->node34156 node33310 Hedging node33310->node34156 node34156->node47500 node40842 Marktformen node40842->node40513 node27309 Dienstleistungsmarketing node28662->node27309 node45094 Organisation node54101 Big Data node54101->node40513 node40513->node45094 node45598 Produktionsfaktoren node122433 Lockdown node122433->node48087 node48087->node45598 node34968 Global City node34968->node28662 node54080 Wirtschaft node54080->node28662 node54080->node48087 node54195 Digitalisierung node54195->node28662 node54195->node48087 node28886 Distribution node28886->node49436
    Mindmap Internet Pure Player Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internet-pure-player-122672 node122672 Internet Pure Player node28662 Dienstleistungen node122672->node28662 node48087 Unternehmen node122672->node48087 node40513 Markt node122672->node40513 node34156 Diversifikation node122672->node34156 node49436 Vertrieb node122672->node49436

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete