Direkt zum Inhalt

Geldkurs

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Bid. 1. Im Wertpapierhandel ist der Geldkurs der Preis, den ein Käufer für ein Wertpapier bietet.

    Gegensatz: Briefkurs (Ask).

    2. Im Devisenhandel war der Geldkurs der Preis, zu dem Banken Devisen ankauften, der Briefkurs dagegen der Preis, zu dem sie verkauften. Mit der Umstellung der Darstellung der Devisenkurse von der Preis- auf die Mengennotierung in allen EWWU-Teilnehmerländern (s.a. Devisenkurs) zum 1.1.1999 hat sich dieses Verhältnis umgekehrt. Da üblicherweise nicht mehr angegeben wird, wie viele Fremdwährungseinheiten für einen Euro gekauft werden können, sondern wie viel fremde Währung für einen Euro bezahlt werden muss, ist aus Sicht der Bank auf die Fremdwährung abzustellen. Der Ankauf von Devisen ist daher Verkauf von Euro. Der Euroverkaufskurs der Bank ist der Briefkurs, der Euroankaufskurs der Bank der Geldkurs.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Geldkurs Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geldkurs-33727 node33727 Geldkurs node27192 Briefkurs node33727->node27192 node41371 Mengennotierung node33727->node41371 node30207 Devisenkurs node33727->node30207 node41907 Kurs node27192->node41907 node39545 Kurszusätze und -hinweise node27192->node39545 node27590 Ask node27590->node27192 node50469 Wechselkurs node41371->node50469 node41371->node30207 node46701 Preis node30207->node46701 node32657 Euro node30207->node32657 node34781 Europäische Zentralbank (EZB) node30207->node34781 node28319 Bid node28319->node33727 node37643 Mittelkurs node37643->node33727 node37643->node27192
      Mindmap Geldkurs Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geldkurs-33727 node33727 Geldkurs node27192 Briefkurs node33727->node27192 node41371 Mengennotierung node33727->node41371 node30207 Devisenkurs node33727->node30207 node28319 Bid node28319->node33727 node37643 Mittelkurs node37643->node33727

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Cordula Heldt
      Deutsches Aktieninstitut e.V.
      Referentin und Rechtsanwältin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Anleihen, auch Bonds, Rentenpapiere oder Obligationen (Fixed Income Securities) genannt, gehören zusammen mit den Aktien zu den traditionellen Anlageklassen. Dabei handelt es sich um zinstragende Wertpapiere, die verbrieft und somit handelbar …
      Die gehandelten Optionen basieren auf einem Vertrag zwischen zwei Parteien, bei dem eine Vertragspartei das Wahlrecht für den Kauf oder Verkauf eines Basiswerts wie etwa eine Aktie oder Währung erwirbt. Der hierfür bezahlte Preis am …
      Das Risiko einer Anleihe wird anhand der Duration und der Konvexität analysiert. Mithilfe dieser Risikogrößen kann beurteilt werden, wie stark sich der Anleihepreis verändert, wenn sich die erwartete Rendite (bzw. die Verfallrendite) bewegt. Dabei …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete