Direkt zum Inhalt

Gleichgewichtsmenge

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Allgemein: Gütermenge im Gleichgewicht.

    2. In einer marktwirtschaftlich organisierten Wirtschaft: Bei positivem Gleichgewichtspreis (eines Gutes) die Menge, bei der die angebotenen und nachgefragten Gütermengen übereinstimmen, bei Gleichgewichtspreisen von Null (d.h. es handelt sich um freie Güter) die nachgefragte Menge.

    Mindmap Gleichgewichtsmenge Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gleichgewichtsmenge-33899 node33899 Gleichgewichtsmenge node32462 Gleichgewichtspreis (eines Gutes) node33899->node32462 node34022 freies Gut node33899->node34022 node33038 Gleichgewicht node33899->node33038 node32462->node34022 node46701 Preis node46701->node32462 node38124 Marktwirtschaft node34022->node38124 node43936 Reproduktionskosten node43936->node32462 node36114 Gut node36114->node34022 node38728 knappes Gut node38728->node34022 node46576 Spieltheorie node33038->node46576 node40778 Makroökonomik node40778->node33038 node36520 Haushaltsplan node36520->node33038 node33871 Hauptsätze der Wohlfahrtsökonomik node33871->node33038
    Mindmap Gleichgewichtsmenge Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gleichgewichtsmenge-33899 node33899 Gleichgewichtsmenge node32462 Gleichgewichtspreis (eines Gutes) node33899->node32462 node34022 freies Gut node33899->node34022 node33038 Gleichgewicht node33899->node33038

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete