Direkt zum Inhalt

Heckman-Zweistufen-Verfahren

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon
    von Heckman (1979) vorgeschlagenes zweistufiges Schätz- und Testverfahren (engl. Heckman-Two-Step-Estimator) für das Incidental-Truncation-Problem (Sample-Selection-Problem).

    Das Modell besteht aus einer Selektionsgleichung und einer linearen Regressionsbeziehung. Die Sample-Selection-Korrektur beruht auf der Annahme der Normalverteilung. In einem ersten Schritt wird die Selektionsgleichung mittels eines Probit-Modells für binäre Daten geschätzt. Mit den Ergebnissen dieser Schätzung wird die inverse Mills-Ratio für die einzelnen Beobachtungen berechnet. Der zweite Schritt besteht darin, dass die eigentlich interessierende Regressionsbeziehung für die beobachtbaren Fälle um die inverse Mills-Ratio ergänzt und dann geschätzt wird. Mittels eines einfachen t-Tests für den geschätzten Koeffizienten der inversen Mills-Ratio kann die Nullhypothese, dass keine endogene Selektion vorliegt, überprüft werden. Liegt Selektion vor, ist die Berechnung konsistenter Schätzungen für die asymptotische Varianz der geschätzten Koeffizienten recht aufwendig.
    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Heckman-Zweistufen-Verfahren"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Heckman-Zweistufen-Verfahren Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/heckman-zweistufen-verfahren-52069 node52069 Heckman-Zweistufen-Verfahren node52077 inverse Mills-Ratio node52069->node52077 node50433 t-Test node52069->node50433 node44596 Probit-Modell für binäre ... node52069->node44596 node52104 Sample-Selection-Problem node52069->node52104 node52068 Heckman-Verfahren für Treatment-Modell node52068->node52069 node52068->node52104 node52052 Exogenität node52068->node52052 node52056 F-Test für das ... node52056->node50433 node29378 Autokorrelation node29378->node50433 node36085 Kleinstquadratemethode gewöhnliche node50433->node36085 node52074 Incidental-Truncation-Problem node52074->node52104 node49312 Tobit-Modell node34873 Variable exogene node44596->node34873 node36552 Variable endogene node44596->node36552 node44629 ökonometrisches Modell node44596->node44629 node44852 Regressionsmodell node44596->node44852 node52104->node49312 node44852->node50433
    Mindmap Heckman-Zweistufen-Verfahren Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/heckman-zweistufen-verfahren-52069 node52069 Heckman-Zweistufen-Verfahren node44596 Probit-Modell für binäre ... node52069->node44596 node52104 Sample-Selection-Problem node52069->node52104 node50433 t-Test node52069->node50433 node52077 inverse Mills-Ratio node52069->node52077 node52068 Heckman-Verfahren für Treatment-Modell node52068->node52069

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete