Direkt zum Inhalt

Tobit-Modell

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition
    Verfahren zur ökonometrischen Erklärung von zensierten Variablen, d.h. Variablen, bei denen die Daten nur einen Teil der möglichen Variablenwerte annehmen. Die exogenen Variablen sind jeweils für alle Beobachtungen (für die zensierten und nicht zensierten) vorhanden. Beim gestutzten Regressionsmodell sind die exogenen Variablen dagegen nur bekannt, wenn die endogene Variable beobachtet werden kann.

    Die Zensierung kann sich aufgrund der Codierung der endogenen Variablen bei der Datenerfassung (alle Einkommen größer 100.000 Euro werden auf diesen Wert gesetzt, Stadionkapazität) oder aufgrund von Eckpunkt-Lösungen (Corner-Solution-Modell) beim Optimierungsprozess der Wirtschaftssubjekte ergeben (die jährlichen Ausgaben für neue Möbel nehmen bei vielen Haushalten den Wert null an). Die Schätzung erfolgt gewöhnlich mit der Maximum-Likelihood-Methode unter der Annahme der Normalverteilung. Heteroskedastizität und die Verletzung der Normalverteilung führen im Gegensatz zum linearen Regressionsmodell häufig zu verzerrten Schätzern. Das Tobit-Modell unterstellt für die zensierten und die nicht zensierten Bobachtungen die gleichen Einflussfaktoren mit dazugehörigem Parametervektor. Deshalb ist das Tobit-Modell für das Corner-Solution-Modell weniger geeignet.
    Mindmap Tobit-Modell Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/tobit-modell-49312 node49312 Tobit-Modell node39155 Maximum-Likelihood-Methode node49312->node39155 node44852 Regressionsmodell node49312->node44852 node32907 Heteroskedastizität node49312->node32907 node36552 Variable endogene node52094 Paneldaten und Paneldatenmodelle node45267 Statistik node38081 Mikroökonometrie node45267->node38081 node38081->node49312 node38081->node36552 node38081->node52094 node42346 Ökonometrie node38081->node42346 node44629 ökonometrisches Modell node39155->node44629 node39155->node44852 node36085 Kleinstquadratemethode gewöhnliche node39155->node36085 node52074 Incidental-Truncation-Problem node52104 Sample-Selection-Problem node52074->node52104 node52068 Heckman-Verfahren für Treatment-Modell node52068->node52104 node52069 Heckman-Zweistufen-Verfahren node29378 Autokorrelation node44852->node29378 node43164 Stationarität node44852->node43164 node44852->node36085 node31758 Bestimmtheitsmaß node44852->node31758 node52104->node49312 node52104->node52069 node52111 Störterm node44596 Probit-Modell für binäre ... node44596->node39155 node44596->node32907 node32907->node44852 node32907->node52111 node32907->node36085
    Mindmap Tobit-Modell Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/tobit-modell-49312 node49312 Tobit-Modell node44852 Regressionsmodell node49312->node44852 node32907 Heteroskedastizität node49312->node32907 node39155 Maximum-Likelihood-Methode node49312->node39155 node52104 Sample-Selection-Problem node52104->node49312 node38081 Mikroökonometrie node38081->node49312

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete