Direkt zum Inhalt

Struktur

Definition

Wissenschaftstheorie: Menge der die einzelnen Elemente eines Systems verknüpfenden Relationen. Statistik: Bezeichnung für die Verhältnisse in der Grundgesamtheit.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Wissenschaftstheorie
    2. Statistik
    3. Ökonometrie

    Wissenschaftstheorie

    Menge der die einzelnen Elemente eines Systems verknüpfenden Relationen. Im Rahmen der Betriebswirtschaftslehre kommt verschiedenen strukturellen Regelungen zum Zweck der Organisation des betrieblichen Geschehens bes. Bedeutung zu.

    Statistik

    Bezeichnung für die Verhältnisse in der Grundgesamtheit. Z.B. ist die strukturelle Regressionsgerade die Regressionsgerade der Grundgesamtheit, deren Parameter aus einer Stichprobe (Teilerhebung) zu schätzen sind.

    Ökonometrie

    Die Struktur eines ökonometrischen Modells umfasst die Funktionalform und deren Parameter sowie die Verteilungsfunktionen der Zufallsvariablen im Modell und deren Parameter.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Struktur Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/struktur-42435 node42435 Struktur node47171 Teilerhebung node42435->node47171 node50117 System node42435->node50117 node45094 Organisation node42435->node45094 node42989 Parameter node42435->node42989 node35039 Grundgesamtheit node42435->node35039 node47015 Überorganisation node47015->node45094 node49501 Zufallsstichprobe node49501->node47171 node31947 Erhebung node47171->node31947 node40833 Konfidenzniveau node40833->node42989 node40438 Intervallschätzung node40438->node42989 node44631 Schätzfunktion node44631->node42989 node47286 Verteilung node44411 Ressourcennutzung node44411->node45094 node44324 Shared Services node44324->node45094 node27126 Ablauforganisation node40732 Kognition node50117->node40732 node45094->node27126 node43103 Referenzzeit node43103->node35039 node42989->node47286 node42989->node35039 node46932 Untersuchungseinheit node46932->node35039 node31254 Coverage-Fehler node35039->node31254 node49853 Umwelt node49853->node50117 node49219 Wirtschaftssystem node49219->node50117 node54032 Industrie 4.0 node54032->node50117 node49143 uneingeschränktes Zufallsstichprobenverfahren node49143->node47171
      Mindmap Struktur Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/struktur-42435 node42435 Struktur node50117 System node42435->node50117 node35039 Grundgesamtheit node42435->node35039 node45094 Organisation node42435->node45094 node42989 Parameter node42435->node42989 node47171 Teilerhebung node42435->node47171

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Jean-Paul Thommen
      European Business School,
      Schloss Reichartshausen
      Head of Chair, Chair of Organizational Behavior
      Prof. Dr. Horst Rottmann
      Hochschule für Angewandte Wissenschaften Amberg-Weiden
      Professor für Volkswirtschaftslehre, Finanzmärkte und Statistik
      PD Dr. Benjamin R. Auer
      Universität Leipzig, CESifo München
      Research Affiliate
      Prof. Dr. Udo Kamps
      RWTH Aachen, Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik
      Inhaber des Lehrstuhls für Statistik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      „Marek hat seineWertekleeblatt Frau öffentlich beschimpft. Gedemütigt. Das macht man doch nicht. Ja, ja ich weiß, das ist noch nicht das Schlimmste, was da geschehen kann…“ Sagt Mara, hinter vorgehaltener Hand, flüsternd.
      Die Economie des conventions stellt seit den 1980er-Jahren in Frankreich einen der einflussreichsten sozialwissenschaftlichen Ansätze dar. Sie ist Teil der „neuen französischen Sozialwissenschaften“ (Wagner 1993; Dosse 1999; Corcuff 2011), die …
      Spekulationen über die Struktur des Atoms. Natürliche und künstliche Radioaktivität (Becquerel. Curie. Rutherford. Soddy. Joliot-Curie). Künstliche Elementumwandlungen und Kernspaltung (Rutherford. Fermi. Hahn/Meitner/Straßmann). Isotopie und …

      Sachgebiete