Direkt zum Inhalt

internationales Cash Management

Definition

Finanzentscheidungen, die die Allokation von Zahlungsmitteln und die Steuerung von Zahlungsströmen im internationalen Unternehmensverbund betreffen (internationales Finanzmanagement).

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Finanzentscheidungen, die die Allokation von Zahlungsmitteln und die Steuerung von Zahlungsströmen im internationalen Unternehmensverbund betreffen (internationales Finanzmanagement). Vom internationalen Cash Management wird gefordert, neben der Gewährleistung der jederzeitigen Zahlungsfähigkeit aller Teileinheiten des internationalen Unternehmens auch dem übergeordneten Rentabilitätsziel Rechnung zu tragen. Bes. Ziele des internationalen Cash Managements sind v.a. Beschleunigung der unternehmensinternen Zahlungen (bes. die zügige Verlagerung von Kassenbeständen vom Ort des Überschusses zum Ort des Bedarfs), bestmögliche Anlage des Liquiditätsüberschusses und Deckung des Finanzbedarfs unter Beachtung des Wechselkursrisikos bei den kurzfristigen Finanztransaktionen durch Wahl geeigneter Absicherungsinstrumente. Insbesondere in internationalen Konzernen kann es einen Zielkonflikt zwischen der konzernweiten Optimierung der internen Verteilung der Zahlungsmittelbestände und der Sicherung der jederzeitigen Zahlungsfähigkeit aller Teileinheiten kommen. Diese Problematik gewinnt in der Insolvenz einzelner Konzerngesellschaften bes. Bedeutung, wenn zuvor die Konzernobergesellschaft im Rahmen des Cash-Managements liquide Mittel aus dieser Gesellschaft abgezogen hat. Ein solches Vorgehen kann u.U. eine Haftung der Konzernobergesellschaft auslösen.

    Kreditinstitute bieten inzwischen Cash-Managementsysteme an. Das Leistungsangebot umfasst „Balance Reporting“ (Informationszugriff auf alle weltweit geführten Konten, die über Datenverbund erreichbar sind, einschließlich Saldenübersichten und Fälligkeiten), „Money Transfer“ (elektronische Kontendisposition), „Devisen-Netting“ (internationales Cash-Clearing zwischen Unternehmenseinheiten in verschiedenen Ländern in der jeweiligen Landeswährung) sowie z.T. „Treasury Management“.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap internationales Cash Management Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internationales-cash-management-38319 node38319 internationales Cash Management node49108 Wechselkursrisiko node38319->node49108 node37283 internationales Finanzmanagement node38319->node37283 node35932 Forfaitierung node49108->node35932 node50469 Wechselkurs node49108->node50469 node31660 Außenhandel node31660->node49108 node36562 Exposure node36562->node49108 node32732 Finanzmanagement node37283->node32732 node38931 internationale Unternehmung node38931->node37283 node38134 internationale Finanzpolitik node38134->node37283
      Mindmap internationales Cash Management Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internationales-cash-management-38319 node38319 internationales Cash Management node49108 Wechselkursrisiko node38319->node49108 node37283 internationales Finanzmanagement node38319->node37283

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete