Direkt zum Inhalt

Klumpeneffekt

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    beim Klumpenstichprobenverfahren die Erscheinung, dass eine vergleichsweise wenig wirksame (Wirksamkeit) Schätzung von Parametern der Grundgesamtheit dadurch zustande kommt, dass die Primäreinheiten (Klumpen) bez. der Untersuchungsmerkmale homogen sind, also niedrige Varianzen aufweisen. Der Klumpeneffekt wird durch Bildung möglichst inhomogener Klumpen vermieden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Klumpeneffekt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/klumpeneffekt-37211 node37211 Klumpeneffekt node43961 Schätzung node37211->node43961 node42989 Parameter node37211->node42989 node38899 Klumpenstichprobenverfahren node37211->node38899 node49425 Wirksamkeit node37211->node49425 node42011 Punktschätzung node43961->node42011 node46932 Untersuchungseinheit node35039 Grundgesamtheit node46932->node35039 node31254 Coverage-Fehler node40833 Konfidenzniveau node40833->node42989 node40438 Intervallschätzung node40438->node42989 node47286 Verteilung node47910 Verspätungszuschlag node47910->node43961 node48336 Verwerfung der Buchführung node48336->node43961 node42989->node47286 node42989->node35039 node48910 Teilgesamtheit node38899->node48910 node38899->node35039 node34170 höhere Zufallsstichprobenverfahren node38899->node34170 node32015 Erwartungstreue node44631 Schätzfunktion node44631->node42989 node40284 Inferenzstatistik node49425->node42989 node49425->node32015 node49425->node44631 node49425->node40284 node35039->node37211 node35039->node31254 node43103 Referenzzeit node43103->node35039
      Mindmap Klumpeneffekt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/klumpeneffekt-37211 node37211 Klumpeneffekt node38899 Klumpenstichprobenverfahren node37211->node38899 node49425 Wirksamkeit node37211->node49425 node43961 Schätzung node37211->node43961 node42989 Parameter node37211->node42989 node35039 Grundgesamtheit node37211->node35039

      News SpringerProfessional.de

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Udo Kamps
      RWTH Aachen, Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik
      Inhaber des Lehrstuhls für Statistik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      In der Marktforschung können wir uns auf die Untersuchung von Firmen, Organisationen, Einzelpersonen oder Haushalten stützen. Diese werden als Merkmalsträger bezeichnet. Die erhobenen Daten (Einstellungen, Kaufverhalten, Kaufkraft etc.) sind die …
      Um auf Grundlage einer gezogenen Stichprobe Rückschlüsse auf die Grundgesamtheit ziehen zu können, werden die Informationen der Stichprobe mit Stichprobenfunktionen verdichtet. In Kapitel 12 wird das arithmetische Mittel als wichtigste …
      Das 4. Kapitel ist dem wohl gängigsten Untersuchungsdesign, den Querschnitts‐Untersuchungen, gewidmet. Das sind Studien, bei denen auf den jeweiligen Zeitpunkt bezogene quantifizierende Aussagen über bestimmte Grundgesamtheiten (z. B. die …

      Sachgebiete