Direkt zum Inhalt

Kosteneinwirkungsprinzip

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Variante des (Kosten-)Verursachungsprinzips, nach dem zur Ermittlung der Kosten zu prüfen ist, welcher Güterverzehr auf den Prozess der Leistungserstellung zwangsläufig einwirkt, sodass dieser ohne ihn nicht zustande kommt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Kosteneinwirkungsprinzip Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kosteneinwirkungsprinzip-38000 node38000 Kosteneinwirkungsprinzip node49925 Verursachungsprinzip node38000->node49925 node38635 Marginalprinzip node49925->node38635 node40586 innerbetriebliche Leistungsverrechnung node40586->node49925 node40672 Kuppelprodukte node40672->node49925 node32784 Einzelkosten node32784->node49925
      Mindmap Kosteneinwirkungsprinzip Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kosteneinwirkungsprinzip-38000 node38000 Kosteneinwirkungsprinzip node49925 Verursachungsprinzip node38000->node49925

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete