Direkt zum Inhalt

Einzelkosten

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Identifiable Costs, identifizierbare Kosten, spezifische Kosten. 1. Allgemein: Kosten, die einem bestimmten Bezugsobjekt (Bezugsgröße, z.B. Kunden oder Produkt) direkt zugerechnet werden bzw. zugerechnet werden können.

    2. Die Vollkostenrechnung bezieht die Unterscheidung zwischen Einzelkosten und Gemeinkosten allein auf die Produkte (Kostenträger). Aus diesem Grund wird, wenn mehrere unterschiedliche Bezugsgrößen Berücksichtigung finden, auch die Bezeichnung Kostenträgereinzelkosten verwendet. In der Kostenartenrechnung werden die Primärkosten daraufhin untersucht, ob sie sich nach dem Verursachungsprinzip direkt den einzelnen Kostenträgern zurechnen lassen. Falls dies zutrifft, werden sie direkt in die Kostenträgerrechnung übernommen, falls nicht, einer Kostenstelle zugeordnet und in der Kostenstellenrechnung weiterverrechnet. Als typische Einzelkosten gelten Einzelmaterialkosten und Fertigungslöhne. Bes. für letztere Kostenart erweist sich eine direkte Zuordnung zu einzelnen Produkten jedoch bei genauer Kostenanalyse als Schlüsselung von Gemeinkosten.

    Zuweilen wird der Begriff der Einzelkosten in der Vollkostenrechnung auch auf das Bezugsobjekt Kostenstelle bezogen.

    3. In der Einzelkostenrechnung erfolgt keinerlei Eingrenzung des Begriffs Einzelkosten auf spezielle Bezugsobjekte. Dort werden z.B. parallel Kostenträger-, Kostenstellen-, Sparten- und Perioden-Einzelkosten erfasst und ausgewiesen. Die Zuordnung erfolgt stets nach dem Identitätsprinzip. Einzelkosten liegen danach nur dann vor, wenn der entsprechende Kostenbetrag (z.B. Gehalt eines Kostenstellenleiters) genau dann wegfällt, wenn auch das betreffende Bezugsobjekt (z.B. Kostenstelle) wegfällt bzw. zusätzlich anfällt, wenn das betreffende Bezugsobjekt zusätzlich anfällt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Einzelkosten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einzelkosten-32784 node32784 Einzelkosten node39327 Kosten node32784->node39327 node46373 Standardsoftware node39080 Kostenarten node41097 Kostenerfassung node41097->node32784 node41097->node39080 node39542 Kostenrechnung node41097->node39542 node31766 Auswertungsrechnung node41097->node31766 node38614 Kostenstellenausgleichsverfahren node40586 innerbetriebliche Leistungsverrechnung node38614->node40586 node40960 Kostenartenverfahren node40960->node40586 node39401 Kostenstellenrechnung node39401->node32784 node40493 Materialgemeinkosten node40493->node40586 node40586->node32784 node40586->node39401 node48011 Vollkosten node48011->node32784 node35714 Finanzbuchhaltung node30171 Abgrenzung node39327->node30171 node38943 Kostenrechnungssoftware node38943->node32784 node38943->node46373 node38943->node48011 node38943->node35714 node38943->node39542 node31988 entscheidungsorientierte Kostenrechnung node44269 relevante Kosten node31988->node44269 node42091 Opportunitätskosten node39192 nicht relevante Kosten node44269->node32784 node44269->node42091 node44269->node39192 node43215 sonstige betriebliche Aufwendungen node43215->node39327 node43495 Personalcontrolling node43495->node39327 node40911 Leistung node40911->node39327
      Mindmap Einzelkosten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einzelkosten-32784 node32784 Einzelkosten node39327 Kosten node32784->node39327 node44269 relevante Kosten node44269->node32784 node38943 Kostenrechnungssoftware node38943->node32784 node40586 innerbetriebliche Leistungsverrechnung node40586->node32784 node41097 Kostenerfassung node41097->node32784

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
      WHU – Otto Beisheim School of Management,
      Institut für Management und Controlling
      ICM
      Direktor

      Sachgebiete

      Interne Verweise