Direkt zum Inhalt

Frachtkosten

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Teil der Logistikkosten eines Unternehmens, die für die Inanspruchnahme extern erbrachter Transportleistungen (Speditionsverkehr, öffentliche Verkehrsmittel) anfallen.

    1. Kostenrechnung: Frachtkosten sind für Schiffs-, Luft-, Bahn- und Lastwagenfrachten nach Eingangs- und Ausgangsfrachten getrennt zu erfassen. Eingangsfrachten sind als Teil des Einstandswerts möglichst als Einzelkosten auszuweisen. Verauslagte Frachten, die zurückerstattet werden, berühren die Kostenrechnung nicht.

    2. Bilanzierung: Frachtkosten sind als Anschaffungsnebenkosten Teil der Anschaffungskosten.

    3. Umsatzsteuer: a) im Verhältnis zwischen Lieferant der Ware und Kunde: Eine Vereinbarung, wonach der Kunde einem Lieferanten zusätzlich zum vereinbarten Preis auch die Frachtkosten erstattet, stellt umsatzsteuerlich keine eigenständige Leistung dar; vielmehr ist die Beförderung der verkauften Ware zum vereinbarten Übergabeort umsatzsteuerlich eine bloße Nebenleistung im Rahmen des Kaufvertrages über die Ware. Somit sind Frachtkosten selbst dann, wenn sie getrennt vom Kaufpreis offen auf der Rechnung ausgewiesen oder sogar dem Kunden getrennt vom eigentlichen Rechnungsbetrag für die Ware später erst nachbelastet werden, umsatzsteuerlich ein Teil des Entgelts für die gelieferte Ware. Sie sind daher im Verhältnis Lieferant - Kunde genauso zu behandeln wie der Kaufpreis der Ware, also z.B. bei einer innergemeinschaftlichen Lieferung als Teil des Rechnungsbetrages in der Zusammenfassenden Meldung anzugeben.

    b) im Verhältnis zwischen Frachtführer (Spediteur) und Verkäufer der Ware stellen die Frachtkosten dagegen das Entgelt für eine Hauptleistung dar; hier sind sie nach den Regeln für Beförderungsleistungen zu behandeln.

    Frachtkosten sind Teil des Entgelts. Als Nebenleistung sind sie dem Grundsatz der einheitlichen Leistung folgend mit der Hauptleistung zu versteuern.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Frachtkosten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/frachtkosten-35524 node35524 Frachtkosten node32808 Entgelt node35524->node32808 node28339 Beförderungsleistungen node35524->node28339 node37068 Logistikkosten node35524->node37068 node29431 Anschaffungskosten node35524->node29431 node32784 Einzelkosten node35524->node32784 node40202 Maschine node40202->node29431 node34061 Dulden oder Unterlassen node34061->node32808 node40131 Nachnahme node40131->node32808 node31379 Arbeitsentgelt node32808->node31379 node49603 Umsatzsteuer node45184 sonstige Leistung node29187 Beförderungsgeschäfte node28339->node32808 node28339->node49603 node28339->node45184 node28339->node29187 node28200 Anschaffungspreis node49644 Transportkosten node37068->node49644 node38787 Lagerkosten node37068->node38787 node40330 Logistik node37068->node40330 node39327 Kosten node37068->node39327 node31208 Abschreibung node29431->node28200 node29431->node31208 node40586 innerbetriebliche Leistungsverrechnung node40586->node32784 node38943 Kostenrechnungssoftware node38943->node32784 node44269 relevante Kosten node44269->node32784 node32784->node39327 node35431 Gage node35431->node32808
      Mindmap Frachtkosten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/frachtkosten-35524 node35524 Frachtkosten node37068 Logistikkosten node35524->node37068 node32784 Einzelkosten node35524->node32784 node29431 Anschaffungskosten node35524->node29431 node28339 Beförderungsleistungen node35524->node28339 node32808 Entgelt node35524->node32808

      News SpringerProfessional.de

      • "Das Silicon Valley ist nicht über Nacht entstanden"

        Wenn es ein Digitalisierungs-Mekka gibt, in das deutsche Manager pilgern, ist es das Silicon Valley. Was Unternehmen von den US-Vorreitern lernen und ob sie die 180-Grad-Wende schaffen können, beantworten Sven Grote und Rüdiger Goyk im Gespräch.

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Norbert Dautzenberg
      Jade Hochschule
      Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth/,
      Standort Wilhelmshaven
      Verwalter einer Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
      Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
      WHU – Otto Beisheim School of Management, Institut für Management und Controlling (IMC)
      Direktor
      Prof. Dr. Thilo Seyfriedt
      Hochschule Offenburg, Fakultät Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen
      Professur für ABWL sowie Finanzierung, Rechnungslegung und Steuern

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Typisch für Preise und Tarife der Logistik ist die Zusammensetzung des Preises für einen Leistungsauftrag aus einem Grundtarif und verschiedenen Leistungstarifen, wobei der Grundtarif pro Basiseinheit, pro Auftrag o
      Klagen über die Höhe der Verkehrskosten hört man allerorten. Wird aber immer das Notwendige getan, um sie auf ein absolutes Mindestmaß zu beschränken? Unter dem Druck der steigenden Herstellungskosten, die immer seltener durch die Anhebung der …
      Das betriebliche Rechnungswesen ist ein Instrument, betriebliche Vorgänge zahlenmäÿig zu erfassen und auszuwerten. Aufgabe des Rechnungswesens ist nicht nur die Dokumentation, sondern auch Hilfen für die Planung, Steuerung und Kontrolle …

      Sachgebiete