Direkt zum Inhalt

Periodengemeinkosten

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Kosten, die sich einer bestimmten Abrechnungsperiode (z.B. Monat) nicht exakt zurechnen lassen, weil sie nur für mehrere dieser Abrechnungsperioden (z.B. für ein Quartal) gemeinsam als Einzelkosten zu erfassen sind, z.B. Miete aus einem nur vierteljährlich kündbaren Mietvertrag.

    Gegensatz: Periodeneinzelkosten.

    2. Zu unterscheiden: a) Gemeinkosten einer von vornherein festliegenden, „geschlossenen” Zahl von Perioden gleicher Länge (z.B. Fünfjahresvertrag); b) Gemeinkosten in Bezug auf eine noch „offene” Zahl von Perioden (z.B. Anschaffungsausgaben für eine Maschine in Bezug auf die einzelnen Monate).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Periodengemeinkosten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/periodengemeinkosten-42797 node42797 Periodengemeinkosten node32784 Einzelkosten node42797->node32784 node45040 Periodeneinzelkosten node42797->node45040 node41101 Kostenplanung node33256 Gemeinkosten node41101->node33256 node36254 Einnahmen node31469 Ausgaben node30171 Abgrenzung node42472 Periodenabgrenzung node42472->node42797 node42472->node36254 node42472->node31469 node42472->node30171 node30077 Aufwendungen node42472->node30077 node50564 unechte Gemeinkosten node36172 Gemeinkostenschlüsselung node50564->node36172 node41476 Kostenumlage node41476->node36172 node29747 Bezugsgröße node31208 Abschreibung node36172->node42797 node36172->node29747 node36172->node31208 node41097 Kostenerfassung node41097->node33256 node39327 Kosten node32784->node39327 node46300 Proportionalitätsprinzip node46300->node33256 node33256->node42797 node33256->node32784 node41418 Jahreseinzelkosten node41418->node45040 node28566 Abbaufähigkeit von Kosten node45040->node32784 node45040->node28566 node40586 innerbetriebliche Leistungsverrechnung node40586->node32784 node38943 Kostenrechnungssoftware node38943->node32784 node44269 relevante Kosten node44269->node32784
      Mindmap Periodengemeinkosten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/periodengemeinkosten-42797 node42797 Periodengemeinkosten node32784 Einzelkosten node42797->node32784 node45040 Periodeneinzelkosten node42797->node45040 node33256 Gemeinkosten node33256->node42797 node36172 Gemeinkostenschlüsselung node36172->node42797 node42472 Periodenabgrenzung node42472->node42797

      News SpringerProfessional.de

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
      WHU – Otto Beisheim School of Management,
      Institut für Management und Controlling
      ICM
      Direktor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die bisher dargestellte traditionelle Kostenrechnung wurde im Wesentlichen in den 1960er-Jahren entwickelt und damit durch ein unternehmerisches Umfeld geprägt, welches durch relativ stabile Absatzmärkte gekennzeichnet war. Die …
      Die Unternehmensrechnung als Oberbegriff aller Rechnungssysteme, deren Ziel die zahlenmäßige Abbildung des Wirtschaftsgeschehens darstellt, ist das institutionalisierte Informationssystem des Unternehmens. Sie setzt sich aus dem externenexternes …
      Dem betrieblichen Rechnungswesen wird regelmäßig eine große Bedeutung bei der Beurteilung der Attraktivität von Geschäftsbeziehungen zwischen Anbietern und ihren Kunden zugewiesen. Allerdings vermag das verfügbare Kosten- und …

      Sachgebiete