Direkt zum Inhalt

Leapfrogging

Definition

Überspringen bzw. Auslassen einzelner Stufen im Rahmen eines vorgegebenen Prozessablaufs.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition
    Bockspringen. 1. Begriff: Überspringen bzw. Auslassen einzelner Stufen im Rahmen eines vorgegebenen Prozessablaufs.

    2. Arten: a) Nachfragerseitiges Leapfrogging: Bei Kaufprozessen wird mit Leapfrogging die bewusste Entscheidung eines Nachfragers bezeichnet, eine gegenwärtig am Markt verfügbare Innovation nicht zu kaufen und die Kaufentscheidung auf eine in der Zukunft erwartete Produktgeneration zu verschieben. Verfolgt ein Anbieter das Ziel, Nachfrager zum Leapfrogging zu bewegen, etwa weil er gegenwärtig keine marktfähigen Produkte anbietet, jedoch eine neue Generation entwickelt, so bieten sich ihm dazu folgende Möglichkeiten:
    (1) Durch Vorankündigung zukünftiger Produkte vor ihrer eigentlichen Markteinführung können Erwartungen hinsichtlich des Einführungszeitpunktes und der Leistungsfähigkeit auf der Nachfragerseite induziert werden.
    (2) Integration des Nachfragers in den Entwicklungsprozess des zukünftigen Produktes. Für Anbieter besteht hier v.a. die Möglichkeit, Prototypen frühzeitig zu präsentieren, mit Lead Usern zusammenzuarbeiten und dieses gezielt mit Produktinformationen zu versorgen sowie Beta-Tests mit dem zukünftigen Produkt durchzuführen.

    b) Anbieterseitiges Leapfrogging: Die bewusste Entscheidung eines Anbieters, in der Entwicklung eine Produktgeneration zu überspringen und die Entwicklungsanstrengungen auf zukünftige Produkte zu konzentrieren. Dem Anbieter kann es dadurch gelingen, im Vergleich zu den Konkurrenten schneller eine ausgereifte (zukünftige) Produktgeneration auf den Markt zu bringen und die Rolle des Marktpioniers einzunehmen. Das Auslassen einer Generation bewirkt jedoch auch einen Erfahrungs- bzw. Kompetenzrückstand des Anbieters, der sich negativ auf Leistungsmerkmale des zukünftigen Produktes und damit auf die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit auswirken kann.
    Mindmap Leapfrogging Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/leapfrogging-41469 node41469 Leapfrogging node38414 Kaufentscheidung node41469->node38414 node37917 Lead User node41469->node37917 node29512 Beta-Test node41469->node29512 node37976 Konsumentenverhalten node38414->node37976 node34889 Einstellung node38414->node34889 node38063 Kaufverhalten node38414->node38063 node49401 Total Cost of ... node49401->node38414 node39624 Innovation node37917->node39624 node50421 Technologiemarketing node37917->node50421 node42009 Produkttest node29512->node42009
    Mindmap Leapfrogging Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/leapfrogging-41469 node41469 Leapfrogging node38414 Kaufentscheidung node41469->node38414 node37917 Lead User node41469->node37917 node29512 Beta-Test node41469->node29512

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete