Direkt zum Inhalt

Leitzinsen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Die Zentralbank entscheidet aufgrund geldpolitischer Erfordernisse, zu welchen Zinssätzen sie den Kreditinstituten Zentralbankgeld bereitstellt. Sie nimmt damit Einfluss auf die kurzfristigen Soll- und Habenzinsen der Kreditinstitute. Den Zentralbankzinsen kommt die Rolle von Leitzinsen zu, da andere kurzfristige Zinsen an sie angekoppelt sind (Zinsführerschaft). Bis zur Einrichtung des Europäischen Systems der Zentralbanken (ESZB) legte die Deutsche Bundesbank mit dem Diskontsatz als untere und dem Lombardsatz als obere Begrenzung einen Zinskorridor am Geldmarkt fest. Als Refinanzierungskonditionen bilden nun im Euroraum die Sätze der Spitzenrefinanzierungsfazilität die obere Begrenzung und die Einlagenfazilität die untere Begrenzung des Zinskorridors (Geldpolitik). Der Hauptrefinanzierungssatz sowie die Verzinsung des Mindestreservesolls mit dem Hauptrefinanzierungssatz sorgen dafür, dass der Hauptrefinanzierungssatz der Leitzins für den Geldmarkt ist.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Leitzinsen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/leitzinsen-41906 node41906 Leitzinsen node41502 Lombardsatz node41906->node41502 node30198 Diskontsatz node41906->node30198 node35891 Europäisches System der ... node41906->node35891 node34043 Geldpolitik node41906->node34043 node48628 Zentralbankgeld node41906->node48628 node45933 Offenmarktgeschäft node45933->node35891 node38643 Lombardkredit node41502->node38643 node41502->node30198 node45257 Spitzenrefinanzierungsfazilität node41502->node45257 node27752 Deutsche Bundesbank node29778 Diskont node47636 Wechsel node30945 Diskontkredit node30198->node27752 node30198->node29778 node30198->node47636 node30198->node30945 node40297 Mindestreservepolitik node40297->node35891 node33294 Europäische Währungsunion (EWU) node35891->node33294 node34043->node35891 node34043->node33294 node29714 Devisen node32328 Geldtheorie node48022 Zentralbank node31245 Bargeld node48628->node29714 node48628->node32328 node48628->node48022 node48628->node31245 node40659 Inflationsbekämpfung node40659->node34043 node45517 Spitzenrefinanzierungsfazilitäten des ESZB node45517->node34043 node38052 Keynesianismus node38052->node34043
      Mindmap Leitzinsen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/leitzinsen-41906 node41906 Leitzinsen node34043 Geldpolitik node41906->node34043 node48628 Zentralbankgeld node41906->node48628 node35891 Europäisches System der ... node41906->node35891 node30198 Diskontsatz node41906->node30198 node41502 Lombardsatz node41906->node41502

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Oliver Budzinski
      University of Southern Denmark,
      Campus Esbjerg,
      Department of Environmental and
      and Business Economics
      Professor of Business Economics
      PD Dr. Jörg Jasper
      EnBW AG
      Senior Economist
      Prof. Dr. Albrecht F. Michler
      Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf,
      Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät,
      Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre
      außerplanmäßiger Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Mit großer Spannung hat die deutsche Finanzbranche die Beschlüsse der ersten Sitzung des EZB-Rates in diesem Jahr erwartet. Es gab heute zwar keine Überraschungen. Dennoch könnte sich der Kurs der Zentralbank bald ändern.
      In zwei Ländern sind in der Vergangenheit Erfahrungen mit einem marktgebundenen Zentralbankzins gemacht worden, wie er in dieser Arbeit untersucht worden ist: in der Schweiz und in Kanada. In Kanada wurde während der Jahre 1956 und 1962 die …
      Um die aufgezeigten Mängel einer diskretionären Fixierung der Leitzinsen zu beseitigen, werden von den Kritikern des Refinanzierungsmechanismus zwei Vorschläge gemacht: Der Rediskont- und Lombardkredit sollten abgeschafft werden und die Steuerung …

      Sachgebiete