Direkt zum Inhalt

Organisierte Kriminalität

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Erscheinungsform der Kriminalität, die durch ihre organisierte Begehungsweise gekennzeichnet ist. Die Kriminalitätsentwicklung der vergangenen Jahre ist bes. durch einen alarmierenden Anstieg der Straftaten im Bereich des Rauschgifthandels, aber auch der Geldfälschung, der Verschiebung hochwertiger Güter oder der Milieukriminalität im Umfeld der Prostitution gekennzeichnet, wobei die veränderte Qualität dieser Entwicklung in der organisierten Begehensweise liegt. Die Straftäter (meist international verflochten) nutzen ihre persönlichen und geschäftlichen Verbindungen, um hohe illegale Gewinne zu erzielen. Neben der Rauschgiftkriminalität gehört zur Organisierten Kriminalität auch der bandenmäßige Diebstahl vor dem Hintergrund von Hehlerringen, die Verschiebung hochwertiger Kraftfahrzeuge ins Ausland, der illegale Waffenhandel und die Erpressung von Schutzgeld. Die Aktivitäten der kriminellen Organisationen sind so angelegt, dass die Hauptverantwortlichen nicht nach außen hervortreten. Die Randtäter sind beliebig austauschbar, sodass ihre Ausschaltung die kriminelle Organisationen nicht wesentlich stört. Unvermeidliche Mitwisser werden durch Schweigegelder, Schweigegebote, Drohungen und Einschüchterungen davon abgehalten, Aussagen zu machen.

    Gesetzgeberische Konsequenzen sind mit dem Gesetz zur Bekämpfung des illegalen Rauschgifthandels und anderer Erscheinungsformen der Organisierten Kriminalität (OrgKG) vom 15.7.1992 (BGBl. I 1302), dem Verbrechensbekämpfungsgesetz vom 28.10.1994 (BGBl. I 3186), dem Gesetz zur Verbesserung der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität vom 4.5.1998 (BGBl. I 845)  und dem Geldwäschegesetz vom 13.8.2008 (BGBl . I. S. 1690) m.spät. Änd. gezogen worden.

    Mindmap Organisierte Kriminalität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/organisierte-kriminalitaet-44991 node44991 Organisierte Kriminalität node49262 Tagessatz node47133 Vermögensstrafe node47133->node44991 node47133->node49262 node34489 Geldstrafe node47133->node34489 node28043 Datenschutz node45025 Rasterfahndung node28043->node45025 node45025->node44991 node48030 Vertrauensperson node49693 V-Mann node48030->node49693 node46965 verdeckter Ermittler node49693->node44991 node49693->node46965 node33890 Geldwäsche node33890->node44991 node36787 Geldwäschegesetz (GwG) node33890->node36787 node46524 Steuerhinterziehung node39218 Non-Governmental Organization (NGO) node42454 Risikomanagement node53397 Offshore-Bank node53397->node44991 node53397->node33890 node53397->node46524 node53397->node39218 node53397->node42454 node53400 Fraud node53400->node33890 node53389 Know-your-Customer-Prinzip (KYC) node53389->node33890
    Mindmap Organisierte Kriminalität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/organisierte-kriminalitaet-44991 node44991 Organisierte Kriminalität node33890 Geldwäsche node33890->node44991 node53397 Offshore-Bank node53397->node44991 node49693 V-Mann node49693->node44991 node45025 Rasterfahndung node45025->node44991 node47133 Vermögensstrafe node47133->node44991

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete