Direkt zum Inhalt

Produktionslogistik

Definition

Die Produktionslogistik kennzeichnet die Phase zwischen Beschaffungslogistik und Distributionslogistik. Unter Produktionslogistik kann die Planung, Steuerung und Durchführung des Transports und der Lagerung von Rohmaterial, Hilfsstoffen, Betriebsstoffen, Kaufteilen, Ersatzteilen, Halbfertig- und Fertigprodukten und der damit zusammenhängenden unterstützenden Aktivitäten innerhalb des Produktionssystems eines Unternehmens verstanden werden.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Fertigungslogistik. 1. Begriff: Die Produktionslogistik kennzeichnet die Phase zwischen Beschaffungslogistik und Distributionslogistik. Unter Produktionslogistik kann die Planung, Steuerung und Durchführung des Transports und der Lagerung von Rohmaterial, Hilfsstoffen, Betriebsstoffen, Kaufteilen, Ersatzteilen, Halbfertig- und Fertigprodukten und der damit zusammenhängenden unterstützenden Aktivitäten innerhalb des Produktionssystems eines Unternehmens verstanden werden.

    Teilweise wird der Begriff „Produktionslogistik” synonym zu „innerbetrieblicher Logistik oder Intralogistik” gebraucht. Aufgabe der innerbetrieblichen Logistik ist die Planung, Steuerung und Realisierung des Materialflusses innerhalb eines Betriebes. Die Begriffsgleichheit trifft deshalb nur bei Unternehmen mit einem Betrieb zu. Bei Unternehmen mit mehreren Betrieben mit standortteiliger Fertigung umfasst die Produktionslogistik auch die zwischenbetriebliche Logistik innerhalb des Produktionssystems des Gesamtunternehmens. Bes. bei internationalen Produktionssystemen (internationale Logistik) kommt es dabei zu umfangreichen außerbetrieblichen logistischen Tätigkeiten. Im Folgenden soll nur die innerbetriebliche Dimension der Produktionslogistik näher betrachtet werden.

    2. Abgrenzung von Produktion und Produktionslogistik: Auf der Durchführungsebene können die Prozesse der qualitativen Gütertransformation (z.B. Spahnen, Umformen) der Produktion zugerechnet werden. Dagegen sind logistische Prozesse (z.B. Fördern, Umschlagen, Lagern) Bestandteil der Produktionslogistik. Auf der Planungs- und Steuerungsebene ist die Abgrenzung der Produktionslogistik gegenüber der Produktion schwierig und bisher nicht zufriedenstellend gelöst. Die Aufgabe der Produktionsplanung und -steuerung (Produktionsplanung, Produktionssteuerung) ist neben der Planung und Steuerung der qualitativen Gütertransformation selbst auch die Versorgung mit den dazu notwendigen Ressourcen. Letzteres ist zwar eine logistische Aufgabe, beide Teilaufgaben sind allerdings stark interdependent. Deutlich wird dies am Beispiel der Losgrößenplanung, die sowohl Aspekte der Logistik (Lagerhaltung) als auch der Fertigung (Rüstvorgänge) betrifft. Ähnliches trifft für den Bereich der Durchlaufterminierung zu, da z.B. die Liegezeiten und der dafür notwendige Raumbedarf (Logistik) wesentlich von den Kapazitätsauslastungen (Produktion) bestimmt werden. Im Sinn des Gesamtansatzes der Logistikkonzeption (Logistik) ist deshalb im Einzelfall zu überprüfen, ob die produktionslogistischen Aspekte eher im Zusammenhang mit der Produktionsplanung und -steuerung oder mit den übrigen logistischen Systemen der Beschaffungs- und Distributionslogistik betrachtet werden sollen. Nicht sinnvoll scheint dagegen eine vollständige Integration der Produktionsplanung und -steuerung in die Logistik zu sein.

    Mindmap Produktionslogistik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/produktionslogistik-43280 node43280 Produktionslogistik node45802 Produktionsplanung node43280->node45802 node43053 Produktionssteuerung node43280->node43053 node40330 Logistik node43280->node40330 node31649 Distributionslogistik node43280->node31649 node31613 Beschaffungslogistik node43280->node31613 node40680 Logistikkanal node40680->node31649 node37023 Materialwirtschaft node42040 Produktion node42040->node45802 node45802->node37023 node42854 PPS-System node45802->node42854 node42402 Produktionsprogrammplanung node45802->node42402 node39162 Maschinenbelegung node54101 Big Data node54101->node43053 node43053->node39162 node43053->node42854 node31649->node31613 node32285 Einkauf node32285->node31613 node36365 Incoterms node31613->node40330 node31613->node36365 node54203 Logistik 4.0 node54203->node40330 node54203->node31649 node54077 Cyber-physische Systeme node54077->node40330 node49436 Vertrieb node49436->node40330 node49361 Supply Chain Management ... node49361->node40330
    Mindmap Produktionslogistik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/produktionslogistik-43280 node43280 Produktionslogistik node40330 Logistik node43280->node40330 node31613 Beschaffungslogistik node43280->node31613 node31649 Distributionslogistik node43280->node31649 node43053 Produktionssteuerung node43280->node43053 node45802 Produktionsplanung node43280->node45802

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete