Direkt zum Inhalt

Beschaffungslogistik

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: logistisches Subsystem der Logistik, als Bindeglied zwischen Beschaffungsmarkt und Produktion.

    2. Aufgaben: physische Bereitstellung von Einsatzgütern (Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, Halbfertigprodukte, Kaufteile und Handelsware) gemäß des art- und mengenmäßigen, zeitlichen und örtlichen Bedarfs im Hinblick auf geplante Leistungsprozesse. Aufgrund der Schnittstelle zum Beschaffungsmarkt sind die beschaffungslogistischen Prozesse von nur begrenzt beeinflussbaren Umweltparametern abhängig. Neben der Struktur der Beschaffungsmärkte determiniert zusätzlich die Güterart (wirtschaftliche, technische, physikalische und organisatorische Gütereingeschaften wie z.B. transportkostensensible Commodities, hochwertige Spezialgüter) das Erfolgspotenzial der Beschaffungslogistik. In Abhängigkeit des vereinbarten Incoterm reicht die beschaffungslogistische Kontrollspanne potentiell von der Materialübergabe beim Zulieferanten bis zur Übergabe an den Bedarfsträger im Unternehmen. Dementsprechend zählen zu den beschaffungslogistischen Aufgaben der Transport vom Lieferanten bis zum Wareneingang, die Warenannahme und -prüfung, teilweise die Eingangslagerhaltung und der innerbetriebliche Transport zum Verbrauchsort sowie alle damit verbundenen Planungs-, Steuerungs- und Kontrolltätigkeiten. Für die strategische Unternehmensplanung ist zu beachten, dass die Beschaffungslogistik des Abnehmers ähnliche Ziele und Aufgaben wie die Absatzlogistik des Lieferanten verfolgt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Beschaffungslogistik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beschaffungslogistik-31613 node31613 Beschaffungslogistik node40330 Logistik node31613->node40330 node36365 Incoterms node31613->node36365 node43805 Produktionsprogramm node43280 Produktionslogistik node43280->node31613 node31649 Distributionslogistik node43280->node31649 node40680 Logistikkanal node40680->node31649 node31649->node31613 node31997 indirekte Beschaffung node29084 Beschaffungsweg node31997->node29084 node31609 direkte Beschaffung node31609->node29084 node38161 Lieferantenbeurteilung node29084->node31613 node29084->node38161 node28298 Beschaffungsplanung node27547 Beschaffungsprogramm node27547->node31613 node27547->node43805 node27547->node28298 node27933 Ankunftsvertrag node27933->node36365 node34018 Free Carrier node34018->node36365 node33470 Handelsklauseln node35916 FCA node36365->node33470 node36365->node35916 node54088 Wearables node54088->node40330 node47432 Unternehmenslogistik node47432->node40330 node54077 Cyber-physische Systeme node54077->node40330 node54203 Logistik 4.0 node54203->node31649
      Mindmap Beschaffungslogistik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beschaffungslogistik-31613 node31613 Beschaffungslogistik node40330 Logistik node31613->node40330 node36365 Incoterms node31613->node36365 node27547 Beschaffungsprogramm node27547->node31613 node29084 Beschaffungsweg node29084->node31613 node31649 Distributionslogistik node31649->node31613

      News SpringerProfessional.de

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      • Mittelstand tut sich mit Kreditfinanzierung schwer

        Fast 15 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben laut einer aktuellen Studie keine ausreichenden Mittel zur Finanzierung nötiger betrieblicher Investitionen. Ähnlich sieht das Bild in Großbritannien und noch schlechter in Frankreich aus.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Winfried Krieger
      Prof. Krieger Consulting GmbH
      Gründer und Geschäftsführer

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Beschaffungslogistik ist ein marktverbundenes Logistiksystem. Sie stellt die Verbindung zwischen der Distributionslogistik der Lieferanten und der Produktionslogistik eines Unternehmens dar. Objekte der Beschaffungslogistik sind Güter (Roh- …
      Die Beschaffungslogistik beschäftigt sich mit der Planung, Steuerung und physischen Behandlung des Material- und Kaufteileflusses von den Lieferanten bis zur Bereitstellung für die Produktion, einschließlich des dazu erforderlichen …
      Mit Hilfe eines Anlieferkonzepts wird die spezifische Ausgestaltung eines Logistikprozesses vom Lieferanten bis zum Fahrzeughersteller festgelegt. Innerhalb der Automobilindustrie hat sich, getrieben von der gestiegenen Produktvielfalt, eine große …

      Sachgebiete