Direkt zum Inhalt

Raubkopie

Definition

Raubkopie ist ein populär-juristischer Ausdruck und bezeichnet eine urheberrechtswidrig hergestellte Kopie, insbesondere von digitalen Datenträgern. Dieser Begriff wird gerne verwendet, um das Unrechtsbewusstsein zu fördern. Ein alternativer Ausdruck ist Schwarzkopie i.S. einer unrechtmäßig erstellten Kopie. Er orientiert sich an ähnlichen Phänomenen wie Schwarzhandel oder Schwarzmarkt, in denen „schwarz“ ein verstecktes Verhalten ausdrückt.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Raubkopie ist ein populär-juristischer Ausdruck und bezeichnet eine urheberrechtswidrig hergestellte Kopie, insbesondere von digitalen Datenträgern. Dieser Begriff wird gerne verwendet, um das Unrechtsbewusstsein zu fördern. Ein alternativer Ausdruck ist Schwarzkopie i.S. einer unrechtmäßig erstellten Kopie. Er orientiert sich an ähnlichen Phänomenen wie Schwarzhandel oder Schwarzmarkt, in denen „schwarz“ ein verstecktes Verhalten ausdrückt. Bei Datenmedien kann es sich z.B. um Filme, Bücher oder Computerprogramme oder anderes urheberrechtlich geschütztes Material handeln. Urheberrechtsverletzungen sind z.B. auch eine Änderung eines Werkes oder seines Titels, eine unberechtigte Bearbeitung oder Umgestaltung des Werks. Jedenfalls unterbleibt eine Vergütung an den Urheber oder Rechteinhaber, die beim Kauf einer legalen Kopie erfolgt. Während das Anfertigen von Kopien für den privaten Gebrauch in Deutschland (§ 53 UrhG) und Österreich (§ 42 UrhG) unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt ist, ist das Verbreiten von Kopien in fast allen Staaten verboten.

    2. Kopieren: Problematisch für die Hersteller kommerzieller Software dabei ist, dass es keinen wirksamen Kopierschutz gibt. Nicht erlaubt sind Kopien des Inhalts von kopiergeschützten Datenträgern. Sobald eine Kopiersperre gilt, darf diese nicht umgangen werden. Die direkte Umgehung des Kopierschutzes zur Erstellung einer Privatkopie ist zwar verboten, aber nicht strafbar. In solchen Fällen kann der Rechteinhaber Forderungen auf Schadenersatz gegen den Ersteller der Kopien geltend machen.

    3. Illegale Software: Sie gelangt auf verschiedenen Wegen auf den Markt und schließlich auf private Rechner. Dabei ist es den Anwendern illegaler Software oft nicht bewusst, dass sie damit geltendes Recht verletzen. Fälle von sog. Endanwender-Piraterie liegen z.B. in folgenden Fällen vor: a) ein Angestellter kopiert im Unternehmen Programme oder eine Installations-CD wird gemeinsam von mehreren Kollegen verwendet, ohne dass dafür eine zusätzliche Lizenz erworben wurde. Der Endanwender verstößt damit gegen das Urheberrecht; die Nutzung von Software ohne entsprechende Lizenzierung kann zivil- und strafrechtlich verfolgt werden;
    b) Installation von einer Adobe-Software durch einen Privatanwender, der diese von einem Bekannten kopiert oder per Filesharing heruntergeladen hat.
    c) Anfertigung einer Kopie des Originaldatenträgers zum Zweck von Mehrfachinstallation.
    d) Unberechtigte private oder gewerbliche Softwarenutzung, die lizenzrechtlich beschränkt ist.

    Mindmap Raubkopie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/raubkopie-53431 node53431 Raubkopie node46314 Schwarzhandel node53431->node46314 node40494 Musikurheberrecht node53431->node40494 node53392 Produkt- und Markenpiraterie node53392->node53431 node48578 Urheberrecht node53392->node48578 node37699 Me-Too-Produkt node53392->node37699 node44123 Produktpiraterie node53392->node44123 node43866 Plagiat node53392->node43866 node51077 Zentralverwaltungswirtschaft node46314->node51077 node35488 grauer Markt node35488->node46314 node44973 Schleichhandel node44973->node46314 node40494->node48578 node37929 mechanische Rechte node40494->node37929 node36179 GEMA node40494->node36179 node47300 Verwertungsgesellschaft node40494->node47300
    Mindmap Raubkopie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/raubkopie-53431 node53431 Raubkopie node46314 Schwarzhandel node53431->node46314 node40494 Musikurheberrecht node53431->node40494 node53392 Produkt- und Markenpiraterie node53392->node53431

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete