Direkt zum Inhalt

Risikoausgleich

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Zentraler Effekt des Versicherungsvorgangs, der eine Verringerung des  Zufallsrisikos bewirkt. Komponenten sind der Risikoausgleich im Kollektiv und der Risikoausgleich in der Zeit. Der Risikoausgleich ist wesentlicher Bestandteil der Risikotransformation.

    2. Risikoausgleich im Kollektiv: Der Risikoausgleich im Kollektiv liegt in der Einbettung der einzelnen Versicherungsverträge in ein Kollektiv von Risiken begründet. Der Ausgleich im Kollektiv findet darin seinen Ausdruck, dass unter sonst konstanten Bedingungen eine wachsende Kollektivgröße Vorteile bietet. Diese Vorteile bestehen darin, dass sich bei wachsender Kollektivgröße entweder das Zufallsrisiko selbst verringert oder aber bei gleichbleibendem (kontrolliertem) Sicherheitsniveau der versicherte Gesamtschaden im Durchschnitt günstiger finanziert werden kann und damit für den einzelnen Versicherungsnehmer der Versicherungsschutz günstiger zu erwerben ist. Der Ausgleich im Kollektiv kann unter Rückgriff auf wahrscheinlichkeitstheoretische Gesetzmäßigkeiten (Gesetz der großen Zahlen,  Zentraler Grenzwertsatz) quantifiziert werden. Risikohomogenität ist keine Voraussetzung für den Ausgleich im Kollektiv, auch aus heterogenen Teilkollektiven zusammengesetzte Kollektive können ausgeglichen sein.

    3. Risikoausgleich in der Zeit: Der Risikoausgleich in der Zeit findet darin seinen Ausdruck, dass sich über längere Zeithorizonte die durchschnittliche Volatilität und auch  Shortfallrisiken vermindern. Der Ausgleich in der Zeit findet in der Versicherungspraxis im Rahmen der  Schwankungsrückstellungen in der Schaden- /Unfallversicherung sowie im Rahmen einer langfristig orientierten  Rückversicherung Anwendungen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Risikoausgleich Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/risikoausgleich-44328 node44328 Risikoausgleich node52485 Risikotransformation node44328->node52485 node52483 Risikogeschäft node44328->node52483 node52147 Gesetz der großen ... node44328->node52147 node47513 Versicherung node47513->node44328 node51977 Institutionelle BWL node51977->node47513 node42942 Selbstversicherung node42942->node47513 node51963 Betriebwirtschaftslehre node51963->node47513 node44896 Risiko node52485->node44896 node52483->node52485 node52483->node44896 node49688 Versicherungsnehmer node52483->node49688 node37785 Kumulrisiko node37785->node52483
      Mindmap Risikoausgleich Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/risikoausgleich-44328 node44328 Risikoausgleich node52485 Risikotransformation node44328->node52485 node52147 Gesetz der großen ... node44328->node52147 node47513 Versicherung node47513->node44328 node52483 Risikogeschäft node52483->node44328

      News SpringerProfessional.de

      Bücher

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete