Direkt zum Inhalt

Transferkurzarbeitergeld

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Leistung der Arbeitsförderung nach § 111 SGB III. Wird Arbeitnehmern im Falle eines dauerhaften unvermeidbaren Arbeitsausfalls aufgrund von Betriebsänderungen gemäß § 111 BetrVG (unabhängig von der Unternehmensgröße) gewährt. Zu den betrieblichen Voraussetzungen gehört, dass die von Arbeitsausfall betroffenen Arbeitnehmer zur Vermeidung von Entlassungen und zur Verbesserung ihrer Eingliederungschancen in einer betriebsorganisatorisch eigenständigen Einheit zusammengefasst werden. Während des Bezugs von Transferkurzarbeitergeld hat der Arbeitgeber den Arbeitnehmern Vermittlungsvorschläge zu unterbreiten und ggf. geeignete Qualifizierungsmaßnahmen anzubieten. Die Bezugsfrist für Transferkurzarbeitergeld beträgt längstens zwölf Monate.

    Mindmap Transferkurzarbeitergeld Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/transferkurzarbeitergeld-47225 node47225 Transferkurzarbeitergeld node29883 Arbeitnehmer node47225->node29883 node29864 Arbeitgeber node47225->node29864 node31594 Angestellter node29883->node31594 node39823 kaufmännische Angestellte node29883->node39823 node31379 Arbeitsentgelt node31379->node29883 node31617 Aufsichtsrat node31617->node29883 node45573 Personengesellschaft node29864->node45573 node40088 Konzern node29864->node40088 node52604 Personalentwicklung node52604->node29864 node45785 ordentliche Kündigung node45785->node29864
    Mindmap Transferkurzarbeitergeld Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/transferkurzarbeitergeld-47225 node47225 Transferkurzarbeitergeld node29883 Arbeitnehmer node47225->node29883 node29864 Arbeitgeber node47225->node29864

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete