Direkt zum Inhalt

Unabhängigkeit der Zentralbank

(weitergeleitet von Notenbankautonomie)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Eine unabhängige Zentralbank betreibt ihre Geldpolitik unabhängig von Weisungen der Politik (Regierungen, Parlamente), wobei sie regelmäßig vorrangig auf das Ziel der Preisniveaustabilität verpflichtet ist. Dies wird häufig als notwendige institutionelle Voraussetzung für Geldwertstabilität betrachtet, da Politiker insbesondere aus drei Gründen in Versuchung geraten könnten, Inflation zuzulassen oder gezielt zu betreiben:

    a) Eine Regierung kann eine abhängige Zentralbank zu einer erhöhten Geldemission veranlassen, um Staatsausgaben bzw. Staatsverschuldung zu finanzieren. Dies ist immer wieder zur Finanzierung von Kriegen oder Kriegslasten und –schulden (u.a. die Hyperinflation in der Weimarer Republik 1922-23) sowie zur vermeintlichen Überwindung von Krisen (bspw. in vielen Staaten Lateinamerikas in den 1970er-/80er-Jahren oder jüngst in verschiedenen Staaten im Rahmen der Finanzkrise) betrieben worden und hatte oftmals verheerende Inflationskrisen bis zur Vernichtung der jeweiligen Währung zur Folge.

    b) Der Staat kann sich zulasten seiner Bürger gezielt entschulden, wenn die Staatsverschuldung vorrangig auf langläufigen und festverzinslichen Wertpapieren (Staatsanleihen, Schatzbriefe u.Ä.) beruht, welche durch die Inflation real entwertet werden.

    c) Der temporär belebende Effekt einer Inflation („Strohfeuereffekt“) kann genutzt werden, um bspw. in Wahlkampfzeiten einen vorübergehenden Wirtschaftsaufschwung herbeizuführen (vgl. Philipps-Kurve). Dagegen wird kritisiert, dass regierungsunabhängige Zentralbanken keiner genügenden demokratischen Kontrolle unterliegen. Die ausschließliche Fixierung auf das Ziel der Preisniveaustabilität vernachlässigt u.U. andere wirtschaftspolitische Ziele und erschwert deren Verfolgung.

    2. Dimensionen der Unabhängigkeit einer Zentralbank: Neben der institutionellen Unabhängigkeit (Verbot einer politischen Einflussnahme) sind die personelle Unabhängigkeit der leitenden Zentralbankfunktionäre, die haushalterische Unabhängigkeit (Höhe, Gestaltung und Verwendung des Zentralbankbudgets), die instrumentelle Unabhängigkeit (Einsatz und Ausgestaltung geldpolitischer Instrumente) sowie die wechselkursbezogene Unabhängigkeit (Entscheidung über und Ausgestaltung von Wechselkurssystemen insbesondere eventuelle Festkursbindungen und Interventionspflichten) zu erwähnen.

    3. Nationale Zentralbanken: In verschiedenen Staaten sind derzeit die nationalen Zentralbanken in unterschiedlichem Ausmaß unabhängig. Während sowohl die Europäische Zentralbank als auch die nationalen Zentralbank der Mitgliedsstaaten der Europäischen Währungsunion (EWU) gemäß EU-Vertrag über eine vergleichsweise umfassende Unabhängigkeit verfügen (Europäisches System der Zentralbanken (ESZB)), gilt dies bspw. für das US-amerikanische Notenbanksystem in deutlich geringerer Weise. Viele Zentralbanken in Schwellen- und Entwicklungsländern können überhaupt nicht als unabhängig betrachtet werden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Unabhängigkeit der Zentralbank Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/unabhaengigkeit-der-zentralbank-47065 node47065 Unabhängigkeit der Zentralbank node33294 Europäische Währungsunion (EWU) node47065->node33294 node42714 Phillips-Kurve node47065->node42714 node35891 Europäisches System der ... node47065->node35891 node39315 Notenbankautonomie node39315->node47065 node29792 Autonomie(-prinzip) node39315->node29792 node48628 Zentralbankgeld node48022 Zentralbank node48628->node48022 node30546 Devisenmarkt node30546->node48022 node39091 Leitzins node39091->node48022 node48022->node47065 node34043 Geldpolitik node48022->node34043 node34073 Harmonisierter Verbraucherpreisindex (HVPI) node34073->node33294 node32279 EURIBOR node32279->node35891 node41881 Monetarismus node42714->node41881 node31465 Arbeit node42714->node31465 node34781 Europäische Zentralbank (EZB) node34781->node35891 node48024 Zwei-Säulen-Strategie node48024->node35891 node34043->node33294 node34043->node35891 node35891->node33294 node45364 Stagflation node45364->node42714 node39320 Inflation node39320->node42714
      Mindmap Unabhängigkeit der Zentralbank Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/unabhaengigkeit-der-zentralbank-47065 node47065 Unabhängigkeit der Zentralbank node42714 Phillips-Kurve node47065->node42714 node35891 Europäisches System der ... node47065->node35891 node33294 Europäische Währungsunion (EWU) node47065->node33294 node48022 Zentralbank node48022->node47065 node39315 Notenbankautonomie node39315->node47065

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete