Direkt zum Inhalt

Vorteilsbegünstigung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Steuerstraftat (§ 369 I 4 AO). Wegen Vorteilsbegünstigung wird bestraft, wer einem anderen, der eine Steuerstraftat begangen hat, in der Absicht Hilfe leistet, ihm die Vorteile der Tat zu sichern.

    Strafe: Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe (§ 257 StGB).

    Vgl. auch Begünstigung.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Vorteilsbegünstigung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Vorteilsbegünstigung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vorteilsbeguenstigung-49803 node49803 Vorteilsbegünstigung node46490 Steuerstraftat node49803->node46490 node29262 Begünstigung node49803->node29262 node46524 Steuerhinterziehung node46490->node46524 node43820 Steuerhehlerei node46490->node43820 node48890 Verjährung node48890->node46490 node30785 Abgabenordnung (AO) node30785->node46490 node44355 Strafvereitelung node29262->node44355 node46604 Strafrecht node46604->node29262
    Mindmap Vorteilsbegünstigung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vorteilsbeguenstigung-49803 node49803 Vorteilsbegünstigung node46490 Steuerstraftat node49803->node46490 node29262 Begünstigung node49803->node29262

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete