Direkt zum Inhalt

Wohnungsgrundbuch

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    öffentliches, bei dem Grundbuchamt geführtes Register, in das Wohnungseigentum eingetragen wird, um alle bestehenden Rechte an Eigentumswohnungen zu offenbaren. Im Grundbuch werden der Bruchteil des Miteigentums am Grundstück, das zum Miteigentumsanteil gehörende Sondereigentum und als Beschränkung des Miteigentums die Sondereigentumsrechte der übrigend Wohnungseigentümer eingetragen. Anlegen und Führen des Wohnungsgrundbuchs, das auch elektronisch geführt werden kann, regelt die Wohnungsgrundbuchverfügung vom 24.1.1995 (BGBl. I 134).

    Mindmap Wohnungsgrundbuch Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wohnungsgrundbuch-47538 node47538 Wohnungsgrundbuch node48832 Wohnungseigentum node47538->node48832 node34224 Grundbuchamt node47538->node34224 node35391 Eigentum node48832->node35391 node33547 Grundsteuer node48832->node33547 node34458 Einheitswert node48832->node34458 node34837 Grundstück node34837->node48832 node33315 Grundbuch node34224->node33315 node27400 Amtsgericht node34224->node27400 node52923 Verfahrensablauf einer Zwangsversteigerung node52923->node34224 node45716 Schuldschein node45716->node34224
    Mindmap Wohnungsgrundbuch Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wohnungsgrundbuch-47538 node47538 Wohnungsgrundbuch node48832 Wohnungseigentum node47538->node48832 node34224 Grundbuchamt node47538->node34224

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete