Direkt zum Inhalt

Dr. rer. pol. Enrico Schöbel

Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Plauen, University of Cooperative Education
Dozent, Angestellter

 

 

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

Profil

Kurzvita
  • 1995-2001 Studium der Volkswirtschaftslehre (Dipl.-Volkswirt), Friedrich-Schiller-Universität Jena und Rijksuniversiteit Groningen/ NL.
  • 1997-1999 Studentische Hilfskraft, Lehrstuhl für VWL/ Finanzwissenschaft, Friedrich-Schiller-Universität Jena.
  • 2002-2008 Promotion zum Dr. rer. pol., Staatswissenschaftliche Fakultät, Universität Erfurt.
  • 2002-2010 Assistierender Herausgeber des „European Journal of Law and Economics“, Krupp-Stiftungslehrstuhl für Finanzwissenschaft und Finanzsoziologie, Universität Erfurt.
  • 2006-2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fachbereich Sozialwissenschaften, Universität Osnabrück, Lehre im Fach Sozioökonomie.
  • 2010-2012 Lehrkraft für besondere Aufgaben in den Fächern VWL, BWL und Soziologie, Internationales Studienzentrum, Goethe-Universität Frankfurt am Main.
  • 2012-2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Öffentliche Finanzen und Public Management, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, Universität Leipzig, Lehre im Fach Finanzwissenschaft und Finanzpolitik.
  • 2013-2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Förderpädagogik, Lehre im Fach WTH/ Grundlagen von Wirtschaft und Arbeit.
  • 2015-2016 Lehrbeauftragter, FOM Hochschule für Oekonomie & Management, HFH Hamburger Fern-Hochschule, TAW Technische Akademie Wuppertal sowie Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Leipzig.
  • Seit 07/2016 Dozent, Angestellter, Berufsakademie Sachsen - Staatliche Studienakademie Plauen - University of Cooperative Education
Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Finanzwissenschaft, Finanzpolitik, Finanzsoziologie, Neue Politische Ökonomie, Neue Institutionenökonomik, Ökonomische Analyse des Rechts, Steuer- und Sozialpolitik, Steuerehrlichkeit, Finanzverwaltung, Finanzkontrolle, steuerpolitische Ideale und Interessengruppen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

Veröffentlichungen / aktuelle Projekte

Wichtige Veröffentlichungen

Steuerehrlichkeit: Eine politisch-ökonomische und zugleich finanzsoziologische Analyse der Einkommensteuerrechtsanwendung und -befolgung in Deutschland, Frankfurter Abhandlungen zu den gesamten Staatswissenschaften, Bd. 8, Frankfurt/Main: Haag + Herchen Verlag, 2008, 354 Seiten.

Fallbearbeitung nach Bauchgefühl? Erfahrungswissen und adaptive Entscheidungsbildung in der Einkommensteuerveranlagung, in: Perspektiven der Wirtschaftspolitik, Bd. 14, H. 1-2, 2013, S. 149-162.

Möglichkeiten und Grenzen der Evaluierung von Förderprogrammen durch die Rechnungshöfe: Finanzwissenschaftliche Perspektiven zur Verbesserung, in: List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Bd. 39, H. 2, 2013, S. 122-136, mit Thomas Lenk.

Soziale Dienstleistungen im Lichte öffentlicher Finanzen, in: Sozialer Fortschritt, Bd. 62, H. 8-9, 2013, S. 234-246, mit Thomas Lenk.

Finanzverwaltung von innen: Neue Ansätze ihrer empirisch-ökonomischen Erforschung, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik / Journal of Economics and Statistics, Bd. 231, H. 4, 2011, S. 558-571.

Self-Regulated Markets for Professional Legal Services: The Case of Tax Intermediaries, in: Journal of Economic Issues, Bd. 44, H. 2, 2010, S. 497-504.

Monitoring in der Finanzverwaltung: Auf dem Weg zu einer regelmäßigen Berichterstattung über die Steuerrechtsbefolgung in Deutschland, in: Peukert, Helge (Hrsg.), Taking up the Challenge! Festschrift für Jürgen Backhaus, Marburg: Metropolis, 2015, S. 157-187.

Double-Entry Bookkeeping in Municipal Finance: A Natural Field Experiment in Public Choice, in: Backhaus, Jürgen G. (Hrsg.), Two Centuries of Local Autonomy, The European Heritage in Economics and the Social Sciences, Bd. 12, Berlin, Heidelberg, New York: Springer, 2012, S. 99-108.

Otto Veit (1898-1984) as a Fiscal Sociologist and his Fiscal Sociological Approach of Studying Tax Morality, in: European Journal of Management and Public Policy, Bd. 2, H. 2, 2003, S. 43-66.

Kombilohn in Deutschland: Was bleibt von Rhys-Williams' Modell eines kombinierten Steuer- und Transfersystems?", in: Peukert, Helge (Hrsg.), "Keine Arbeit und so viel zu tun!", Berlin, Münster: LIT-Verlag, 2007, S. 167-179.

The German Federal Court of Audit's Observations of and Comments on Tax Administration and Tax Compliance, in: Backhaus, Jürgen G. (Hrsg.), Fiscal Sociology: Public Auditing, Finanzsoziologie 2, Frankfurt/Main: Peter Lang, 2007, S. 15-36.

Wohlstand und Regulierung: (K)ein entweder oder? – eine Replik, in: Wirtschaftsdienst: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Bd. 93, H. 4, 2013, S. 267-269, mit Lars Petersen.

Experte im Lexikon

Kontakt