Direkt zum Inhalt

Geschäftsordnung

Definition

Richtlinien, nach denen die Arbeit von Gremien abgewickelt wird, soweit sie gesetzlich oder satzungsmäßig nicht geregelt ist.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Richtlinien, nach denen die Arbeit von Gremien abgewickelt wird, soweit sie gesetzlich oder satzungsmäßig nicht geregelt ist. Wichtige in der Geschäftsordnung zu regelnde Punkte: Einberufung zur Sitzung, Tagesordnung, Vorsitz, Abstimmungsmodus, Minderheitsvotum, Protokollführung, Redezeitbegrenzung, Berichterstattung, Geschäftsführung zwischen den Sitzungen.

    Die Geschäftsordnung bestimmt in einem Entscheidungsgremium die Reihenfolge, in der über die Alternativen abgestimmt wird. Bei Auftreten des Condorcet-Paradoxons kann die Geschäftsordnung für den Ausgang der Gruppenentscheidung ausschlaggebend sein (binäre Abstimmungsverfahren).

    Mindmap Geschäftsordnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geschaeftsordnung-32282 node32282 Geschäftsordnung node29229 Condorcet-Paradoxon node32282->node29229 node28291 binäre Abstimmungsverfahren node32282->node28291 node48907 Transitivität (der Präferenzordnung) node29229->node48907 node28816 Arrow-Paradoxon node29229->node28816 node38470 Logrolling node38470->node29229 node28291->node29229 node36603 einfache Mehrheitsregel node28291->node36603 node27388 Abstimmungsverfahren node27388->node28291
    Mindmap Geschäftsordnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geschaeftsordnung-32282 node32282 Geschäftsordnung node29229 Condorcet-Paradoxon node32282->node29229 node28291 binäre Abstimmungsverfahren node32282->node28291

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete