Direkt zum Inhalt

Rent Seeking

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Neue Politische Ökonomie
    2. Verteilungstheorie-/politik

    Neue Politische Ökonomie

    1. Begriff: Streben von Interessengruppen, Unternehmen und anderen Marktakteuren nach der Erschließung, Verteidigung oder Verbesserung von Einkommenserzielungschancen im Marktbereich mithilfe politisch erwirkter Privilegien. Der Begriff geht auf Anne O. Krueger (1974) zurück. Die Idee des Rent-Seeking hat ihren Ursprung in einem Aufsatz von Gordon Tullock (1967).

    Ziel: Dauerhafte leistungslose Einkommen im Marktbereich.

    Beispiel: Errichtung von Zollschranken auf Betreiben inländischer Produzenten.

    2. Allokationspolitische Problematik: a) Verstetigung von Marktrenten erfordert ein Abschotten der betroffenen Märkte gegen Konkurrenz; Wettbewerbsfunktionen werden außer Kraft gesetzt. Als Folge der somit fehlenden Anreize, die Produktion veränderten Marktbedingungen anzupassen und Innovationen durchzuführen, sinkt die Wettbewerbsfähigkeit.

    b) Erfolgreiches Rent Seeking bestärkt Interessengruppen in ihrem Verhalten und setzt ein Signal zur Nachahmung, was zur Zunahme von ergebnisorientierten Eingriffen in Marktprozesse führt. Einmal errungene Privilegien werden energisch verteidigt.

    c) Für Rent Seeking in Anspruch genommene Ressourcen stehen für produktive Verwendungen nicht mehr zur Verfügung.

    Verteilungstheorie-/politik

    versteht man als das Bestreben, ein Einkommen zu erzielen, dem keine entsprechende produktive Leistungsabgabe gegenübersteht und das zu Lasten der Allgemeinheit geht. Der Begriff leitet sich ab von der Grundrente auf den Besitz von Boden, eines Produktionsfaktors, der nicht beliebig vermehrt werden kann. Einkommen aus Rent-Seeking entstehen i.d.R. durch Einflussnahme von Einzelnen oder Interessengruppen (Lobbies) auf politische Entscheidungsträger, wodurch den Begünstigten ein spezielles Recht zugewiesen werden soll, das den Wettbewerb einschränkt oder ganz unterbindet. Solche Renten können als direkte Zahlung, Steuervergünstigung, Regulierung, als Einkommen aus der Vergabe eines staatlichen Auftrags oder als Lizenzeinnahme auftreten. Sie führen zu einer Einkommensumverteilung und resultieren in einem Nettowohlfahrtsverlust.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Rent Seeking Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rent-seeking-44539 node44539 Rent Seeking node35482 Einkommensumverteilung node44539->node35482 node41824 Lobby node44539->node41824 node35874 Grundrente node44539->node35874 node50293 Wettbewerbsfunktionen node44539->node50293 node39238 Interessengruppen node44539->node39238 node27491 Beschädigtenrente node45766 Steuern node50442 Transfers node46352 primäre Einkommensverteilung node35482->node45766 node35482->node50442 node35482->node46352 node30123 Abgaben node35482->node30123 node40027 Interessenverband node40027->node41824 node45096 Qualitätsrente node45096->node35874 node45161 Rente node45161->node35874 node40753 makroökonomische Verteilungstheorien node40753->node35874 node35874->node27491 node30339 Allokationsfunktion des Preises node50293->node30339 node38460 Konsumentensouveränität node50293->node38460 node35382 Grenzleistungsfähigkeit des Kapitals node50293->node35382 node48719 Wettbewerb node50293->node48719 node45698 politischer Unternehmer node38186 Lobbyismus node49737 Verband node39238->node45698 node39238->node38186 node39238->node49737
      Mindmap Rent Seeking Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rent-seeking-44539 node44539 Rent Seeking node50293 Wettbewerbsfunktionen node44539->node50293 node39238 Interessengruppen node44539->node39238 node35874 Grundrente node44539->node35874 node41824 Lobby node44539->node41824 node35482 Einkommensumverteilung node44539->node35482

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. rer. pol. Enrico Schöbel
      Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Plauen, University of Cooperative Education
      Dozent, Angestellter
      Prof. Dr. Hagen Krämer
      Hochschule Karlsruhe, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
      Professor für Economics (Volkswirtschaftslehre)

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Some 30 years ago Gordon Tullock, in his capacity as Editor of Public Choice, made a pointed effort to motivate researchers to measure and quantify resource investments in rent-seeking activities. Despite Tullock’s identification of this aspect of …
      In this paper, we provide an overview of the influence of Tullock’s work on rent-seeking in the area of economics education. After summarizing the basic rent-seeking model in both a domestic and international context, we conduct an analysis of …
      Tullock [J Dev Econ 67(2):455–470, 1967] introduced the concept of rent seeking and highlighted the social costs associated with collecting and lobbying for or against tariffs, investing in human and physical capital to facilitate or protect …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete