Direkt zum Inhalt

3. EU-Geldwäsche-Richtlinie

Definition

Geldwäsche-Richtlinien haben die Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Einbringung illegaler Geldsummen in den offiziellen Finanz- und Wirtschaftskreislauf zum Ziel. Die dritte Geldwäscherichtlinie (Richtlinie 2005/60/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26.10.2005 enthält u.a. eine Verschärfung der Sorgfaltspflichten, eine Verpflichtung zur Schaffung einer nationalen Zentralstelle für Verdachtsanzeigen und die Integration der Terrorismusfinanzierung in die Geldwäschebekämpfung.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Geldwäsche-Richtlinien haben die Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Einbringung illegaler Geldsummen in den offiziellen Finanz- und Wirtschaftskreislauf zum Ziel.

    2. Verpflichtende EU-Richtlinien: Auf EU-Ebene wurde - aufbauend auf den Empfehlungen der FATF - 1991 die erste europäische Geldwäscherichtlinie (Richtlinie 91/308/EWG des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 10.6.1991, ABl L 166 vom 28.6.1991) ausgearbeitet. Durch die zweite Geldwäscherichtlinie (Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates vom 4.12.2001 zur Änderung der Richtlinie 91/308/EWG des Rates zur Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Geldwäsche, ABl L 344 vom 28.12.2001) wurden neben Banken und Finanzdienstleistern auch Bereiche des Nichtfinanzsektors in die Geldwäschebekämpfung einbezogen. Die dritte Geldwäscherichtlinie (Richtlinie 2005/60/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26.10.2005 zur Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung, ABl L 309 vom 25.11.2005; im Folgenden kurz: 3. RL) enthält u.a. eine Verschärfung der Sorgfaltspflichten, eine Verpflichtung zur Schaffung einer nationalen Zentralstelle für Verdachtsanzeigen und die Integration der Terrorismusfinanzierung in die Geldwäschebekämpfung.

    3. Adressaten der 3. RL: Adressaten sind insb. Kredit- und Finanzinstitute, Abschlussprüfer, externe Buchprüfer, Steuerberater, Notare und Rechtsanwälte bei bestimmten Transaktionen, sonstige Dienstleister für Trusts oder Gesellschaften, Immobilienmakler, Kasinos und alle Arten von Unternehmen, die mit Gütern handeln und (Bar- oder elektronische) Zahlungen ab einer Höhe von 15.000 Euro entgegennehmen (Art 2 der RL).

    4. Die Umsetzung der 3. RL in dt. Recht trat mit dem Geldwäschebekämpfungsergänzungsgesetz (GwBekErgG), auch kurz Geldwäschegesetz (GwG), am 21.8.2008 in Kraft.

    5. Bis 26.6.2017 gilt die Umsetzung der 3. RL. Danach müssen die Regelungen der 4. RL (RL 2015/849/EU) umgesetzt werden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap 3. EU-Geldwäsche-Richtlinie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/3-eu-geldwaesche-richtlinie-53411 node53411 3. EU-Geldwäsche-Richtlinie node28766 Abschlussprüfer node53411->node28766 node36787 Geldwäschegesetz (GwG) node53411->node36787 node46401 Sorgfaltspflicht node53411->node46401 node53397 Offshore-Bank node33890 Geldwäsche node53397->node33890 node48797 Treuhänder node46544 Personenhandelsgesellschaft node41412 Konzernabschluss node41412->node28766 node41890 Jahresabschluss node41890->node28766 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node28766 node28766->node46544 node36787->node48797 node36787->node46401 node37164 natürliche Personen node36787->node37164 node53400 Fraud node53400->node33890 node40805 Kaufmann node46401->node40805 node34383 Fahrlässigkeit node46401->node34383 node43271 Prüfung node33890->node53411 node33890->node36787 node53389 Know-your-Customer-Prinzip (KYC) node53389->node53411 node53389->node43271 node53389->node33890 node53388 Customer Due Diligence ... node53389->node53388 node53388->node36787 node53388->node46401 node50410 Vorstand node50410->node46401
      Mindmap 3. EU-Geldwäsche-Richtlinie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/3-eu-geldwaesche-richtlinie-53411 node53411 3. EU-Geldwäsche-Richtlinie node46401 Sorgfaltspflicht node53411->node46401 node33890 Geldwäsche node53411->node33890 node28766 Abschlussprüfer node53411->node28766 node36787 Geldwäschegesetz (GwG) node53411->node36787 node53389 Know-your-Customer-Prinzip (KYC) node53389->node53411

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete