Direkt zum Inhalt

Ausgleichspolitik

Definition
Element des Emissionshandels, mit dem sicher gestellt wird, dass der Handel nicht zur Überschreitung regionaler Emissionsgrenzen führt.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Element der Politik des kontrollierten Emissionshandels. Hier geht es darum, sicherzustellen, dass in Belastungsgebieten Wirtschaftswachstum möglich ist, ohne zusätzliche Umweltverschmutzung auszulösen. Eine neu in eine Region eintretende Firma oder eine Firma, die ihre Anlagen in dem betreffenden Belastungsgebiet erweitern will, darf dies bei Anwendung der Ausgleichspolitik nur tun, wenn die hierdurch verursachten zusätzlichen Emissionen an anderer Stelle durch Emissionsvermeidungsaktivitäten überkompensiert werden. Außerdem muss die Neuanlage den Erfordernissen des Stands der Technik entsprechen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Ausgleichspolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ausgleichspolitik-29664 node29664 Ausgleichspolitik node37080 kontrollierter Emissionshandel node29664->node37080 node45988 Stand der Technik node29664->node45988 node50206 Umweltzertifikat node37080->node50206 node49960 Umweltauflage node37080->node49960 node33700 Glockenpolitik node37080->node33700 node30210 allgemein anerkannte Regeln ... node45988->node30210 node45444 Stand von Wissenschaft ... node45988->node45444 node43335 Schweigekartell der Oberingenieure node45988->node43335 node37514 Neuheit node45988->node37514
      Mindmap Ausgleichspolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ausgleichspolitik-29664 node29664 Ausgleichspolitik node37080 kontrollierter Emissionshandel node29664->node37080 node45988 Stand der Technik node29664->node45988

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Eberhard Feess
      Frankfurt School of Finance and Management
      Professor für Volkswirtschaftslehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Mit den drei Schwerpunkten „Wachstum und Innovation”, „Daseinsvorsorge sichern” und „Ressourcen bewahren, Kulturlandschaften gestalten” wurden 2006 nach einem mehrjährigen fachlichen und politischen Diskussionsprozess neue Leitbilder der Raumentwickl…

      Sachgebiete