Direkt zum Inhalt

Basler Übereinkommen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Das von der Bundesrepublik Deutschland am 23.10.1989 unterzeichnete Basler Übereinkommen vom 22.3.1989 über die Kontrolle der grenzüberschreitenden Verbringung gefährlicher Abfälle und ihrer Entsorgung (BGBl. 1994 II 2703), zuletzt geändert durch Beschluss vom 29.10.2004 (BGBl. 2005 II 1123), hat gegenwärtig 170 Staaten und die EU als Vertragsparteien. Als Ausführungsgesetz ist das Abfallverbringungsgesetz (AbfVerbrG) vom 19.7.2007 (BGBl. I 1462) m.spät. Änd. verabschiedet worden. Die Vorschriften des AbfVerbrG knüpfen unmittelbar an die Regelungen des Basler Übereinkommens und der EG-Abfallverbringungsverordnung (EG) Nr. 1013/2006 an. Es werden - wie auch beim Kreislaufwirtschaftsgesetz - die Abfallbegriffe der Verordnung übernommen.

    Der Grundsatz der Beseitigungsautarkie ist im Gesetz festgeschrieben (§ 2 AbfVerbrG). Danach hat die Abfallbeseitigung im Inland Vorrang vor der Beseitigung im Ausland und die innerhalb eines EU-Mitgliedsstaates Vorrang vor der Beseitigung in einem anderen Staat.

    Das Umweltbundesamt (UBA) erhält neben der Aufgabe als Anlaufstelle auch die Funktion einer Anlaufstelle für grenzüberschreitende Abfallverbringung. Diese Stelle sammelt und verteilt auf Anfrage die ihr von den zuständigen Landesbehörden zugeleiteten Informationen, nimmt Anfragen mit Auslandsbezug entgegen und leitet sie an die zuständigen Stellen weiter. Ferner sollen Bund und Länder über die Anlaufstelle Informationen über gescheiterte und illegale Verbringungen sowie über laufende Ermittlungs- und Strafverfahren austauschen (§ 15 AbfVerbrG).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Basler Übereinkommen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/basler-uebereinkommen-30340 node30340 Basler Übereinkommen node47476 Umweltbundesamt (UBA) node30340->node47476 node30677 Bundesoberbehörde node47476->node30677 node32045 Immissionsschutz node47476->node32045 node29079 Abfallwirtschaft node47476->node29079 node35440 Emissionshandel node47476->node35440 node28403 Abfallverbringung node28403->node30340 node36152 grenzüberschreitende Abfallverbringung node36152->node30340 node39795 Mülltourismus node39795->node30340 node28972 Abfall node39795->node28972 node33250 Entwicklungsländer node39795->node33250 node44617 Sekundärstoff node39795->node44617
      Mindmap Basler Übereinkommen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/basler-uebereinkommen-30340 node30340 Basler Übereinkommen node47476 Umweltbundesamt (UBA) node30340->node47476 node28403 Abfallverbringung node28403->node30340 node36152 grenzüberschreitende Abfallverbringung node36152->node30340 node39795 Mülltourismus node39795->node30340

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Gerhard Übersohn
      Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
      Justiziar
      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Seit mehr als einem Jahrzehnt ist das Thema „grenzüberschreitende Abfallverbringungen“ ein umweltpolitisches Thema ersten Ranges, insbesondere im internationalen Rahmen. In der Europäischen Gemeinschaft führte die „Irrfahrt der Abfallfässer aus …
      Abfalleinstufungssysteme können nach unterschiedlichen Prinzipien entwickelt und ausgestaltet werden. Dabei kann die Abfalleinstufung grundsätzlich stoff‐ oder herkunftsbezogen unter Berücksichtigung von stoffinhärenten Gefahreneigenschaften und/oder Risikobetrachtungen erfolgen.
      Dieses Kapitel beleuchtet den historischen, damit zugleich den systematischen Kontext des aktuell geltenden Rechts bis zur Einführung der Übertragungsanordnung 2011. Hierfür ist es nötig, Entwicklungen auf mehreren Ebenen zu untersuchen. Zunächst …