Direkt zum Inhalt

Beleihungsrisiko

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Das Beleihungsrisiko einer Immobilie stellt das mit dem Objekt verbundene Gesamtrisiko dar, das im Wesentlichen die Beurteilungskriterien (1) Drittverwendungsfähigkeit, (2) Nutzbarkeit durch Dritte, (3) Vermietbarkeit und (4) Marktgängigkeit beinhaltet. Dieses Beleihungsrisiko sollte in einem Immobiliengutachten gewürdigt und beurteilt und anschließend in ein Objektraster übertragen werden. Bei einzelnen Eigentumswohnungen muss dabei selbstverständlich auch die Gesamtwohnanlage gesehen werden, insbesondere dann, wenn mehrere Einheiten finanziert werden.

    Vgl. auch Beleihungsauslauf.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Beleihungsrisiko Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beleihungsrisiko-52886 node52886 Beleihungsrisiko node33156 Immobilien node52886->node33156 node52885 Beleihungsauslauf node52886->node52885 node34837 Grundstück node33156->node34837 node52923 Verfahrensablauf einer Zwangsversteigerung node52923->node33156 node52774 Abschreibung nach Eigennutzung node52774->node33156 node52553 unbewegliche Sachen node52553->node33156 node45318 Risikoprämie node52885->node45318 node30601 Beleihungswert node52885->node30601 node42415 Realkredit node52885->node42415 node52867 alternative Finanzierungsformen node52867->node52885
      Mindmap Beleihungsrisiko Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beleihungsrisiko-52886 node52886 Beleihungsrisiko node33156 Immobilien node52886->node33156 node52885 Beleihungsauslauf node52886->node52885

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete