Direkt zum Inhalt

Beschäftigungsanspruch

Definition

Anspruch auf tatsächliche Beschäftigung mit der vertraglich vereinbarten Tätigkeit. Nach h.M. hat im Hinblick auf den Persönlichkeitsschutz der Art. 1 und Art. 2 GG jeder Arbeitnehmer einen Anspruch auf eine vertragsmäßige Beschäftigung, der nur bei Unzumutbarkeit entfällt.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Anspruch auf tatsächliche Beschäftigung mit der vertraglich vereinbarten Tätigkeit. Nach h.M. hat im Hinblick auf den Persönlichkeitsschutz der Art. 1 und Art. 2 GG jeder Arbeitnehmer einen Anspruch auf eine vertragsmäßige Beschäftigung, der nur bei Unzumutbarkeit entfällt. Schutzwerte Interessen des Arbeitgebers, die einem Anspruch auf tatsächliche Beschäftigung entgegenstehen, können etwa sein: Auftragsmangel, Verdacht einer strafbaren Handlung des Arbeitnehmers (Verdachtskündigung) oder Streitigkeiten mit Arbeitskollegen oder Vorgesetzten. Eine dem entgegenstehende Freistellungsklausel ist regelmäßig unwirksam (vgl. AGBG im Arbeitsrecht).

    2. Anspruch auf Weiterbeschäftigung während einer Kündigungsschutzklage (Kündigungsschutz): Der gekündigte Arbeitnehmer hat auch nach einer Kündigung einen arbeitsvertraglichen Anspruch auf vertragsmäßige Beschäftigung bis zum rechtskräftigen Abschluss des Kündigungsprozesses, wenn ein Arbeitsgericht festgestellt hat, dass die Kündigung unwirksam ist und überwiegende schutzwerte Interessen des Arbeitgebers einer solchen Beschäftigung nicht entgegenstehen (Beschluss des Großen Senats des BAG vom 27.2.1985 - GS 1/84). Bei ordnungsgemäßem Widerspruch des Betriebsrats gegen die Kündigung gemäß § 102 III BetrVG kann der Arbeitnehmer auch vor einem Urteil die Beschäftigung verlangen. Der Arbeitgeber kann sich nach § 102 V BetrVG von dieser Pflicht durch einstweilige Verfügung des Arbeitsgerichts entbinden lassen.

    3. Durchsetzung des Beschäftigungsanspruchs: Der arbeitsvertragliche Beschäftigungsanspruch kann im Klagewege und durch einstweilige Verfügung geltend gemacht werden. Allerdings bedarf es bei einer einstweiligen Verfügung eines besonderen Verfügungsgrundes, an den die verschiedenen Arbeitsgerichte unterschiedliche strenge Anforderungen stellen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Beschäftigungsanspruch Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beschaeftigungsanspruch-27999 node27999 Beschäftigungsanspruch node32361 einstweilige Verfügung node27999->node32361 node50238 Verdachtskündigung node27999->node50238 node34580 Handlungsgehilfe node27999->node34580 node40424 Kündigungsschutz node27999->node40424 node35533 Handelsregistereintragung node50061 wichtiger Grund node34632 Gehilfe node34632->node34580 node39823 kaufmännische Angestellte node45785 ordentliche Kündigung node29240 Betriebsausschuss node28013 Anhörung des Betriebsrats node28013->node27999 node28013->node45785 node28013->node29240 node30957 außerordentliche Kündigung node28013->node30957 node50865 Veräußerungsverbote node50865->node32361 node51115 Widerklage node51115->node32361 node32361->node35533 node50238->node30957 node34580->node50061 node34580->node39823 node34580->node40424 node32250 Geschäftsführer node32250->node40424 node39171 Kleinbetrieb node39171->node40424 node30819 Betrieb node30819->node40424 node50327 Wiedereinstellung node50327->node50238 node36536 Fürsorgepflicht node36536->node27999 node36536->node50238 node29883 Arbeitnehmer node29883->node34580
      Mindmap Beschäftigungsanspruch Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beschaeftigungsanspruch-27999 node27999 Beschäftigungsanspruch node50238 Verdachtskündigung node27999->node50238 node40424 Kündigungsschutz node27999->node40424 node32361 einstweilige Verfügung node27999->node32361 node28013 Anhörung des Betriebsrats node28013->node27999 node34580 Handlungsgehilfe node34580->node27999

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      RA Dr. Joachim Wichert
      aclanz – Partnerschaft von Rechtsanwälten
      Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete