Direkt zum Inhalt

Betriebserlaubnis

Definition

1. Kraftverkehr: behördliche Anerkennung der Vorschriftsmäßigkeit einer Bauart eines Einzelfahrzeugs oder bes. Teile des Kraftfahrzeugs (Aufzählung in §§ 22, 22a StVZO).
2. Verkehrsbetrieb: Eine Betriebserlaubnis ist erforderlich für den Betrieb einer Eisenbahnstrecke (§ 6 Allgemeines Eisenbahngesetz), für Straßenbahnen, Omnibusse, Kraftfahrzeuge im Linienverkehr und Kraftfahrzeuge im Gelegenheitsverkehr.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Kraftverkehr
    2. Verkehrsbetrieb
    3. Gewerbe- und Gaststättenrecht
    4. Betreuung von Kindern und Jugendlichen
    5. Apotheken
    6. Tierschutz
    7. Umweltschutz
    8. Gesundheitsschutz

    Kraftverkehr

    behördliche Anerkennung der Vorschriftsmäßigkeit einer Bauart eines Einzelfahrzeugs oder bes. Teile des Kraftfahrzeugs (Aufzählung in §§ 22, 22a StVZO).

    Ohne Betriebserlaubnis oder eine EU-Typengenehmigung dürfen Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger auf öffentlichen Straßen nicht in Betrieb gesetzt werden (§ 19 StVZO).

    Erteilung einer Betriebserlaubnis erfolgt durch die Verwaltungsbehörde und kann für reihenweise Herstellung dem Hersteller durch allgemeine Betriebserlaubnis (§ 20 StVZO) als Typschein erteilt werden.

    Verkehrsbetrieb

    Eine Betriebserlaubnis ist erforderlich für den Betrieb einer Eisenbahnstrecke (§ 6 Allgemeines Eisenbahngesetz), für Straßenbahnen, Omnibusse, Kraftfahrzeuge im Linienverkehr und Kraftfahrzeuge im Gelegenheitsverkehr, d.h. Taxis, Ausflugfahrten und Ferienzielreisen sowie Mietwagen (§§ 2, 46 Personenbeförderungsgesetz), Binnenhäfen. Das LKW-Mautsystem besitzt eine Betriebserlaubnis des Bundesamts für Güterverkehr.

    Gewerbe- und Gaststättenrecht

    Eine Genehmigung bzw. Erlaubnis nach den §§ 30 ff. Gewerbeordnung ist notwendig für Privatkrankenanstalten, Spielhallen, Pfandleiher, Bewachungsgewerbe, Versteigerergewerbe, Makler, Anlageberater, Bauträger, Baubetreuer, Versicherungsvermittler, Versicherungsberater. Nach § 2 Gaststättengesetz ist für den Betrieb eines Gaststättengewerbes eine Erlaubnis notwendig.

    Betreuung von Kindern und Jugendlichen

    Nach den §§ 45, 48a SGB VIII - Kinderjugendhilfegesetz - ist eine Betriebserlaubnis zum Schutz von Kindern und Jugendlichen in erlaubnispflichtigen Einrichtungen erforderlich.

    Apotheken

    Eine Betriebserlaubnis ist erforderlich nach § 1 II Apothekengesetz.

    Tierschutz

    Tierheime, Tierzüchter usw. brauchen eine Betriebserlaubnis nach § 11 Tierschutzgesetz.

    Umweltschutz

    Anlagen, die schädliche Umwelteinwirkungen hervorrufen können, brauchen zusätzlich zur Errichtungsgenehmigung auch eine Betriebsgenehmigung (§ 4 BImSchG). Das Gleiche gilt nach § 7 I Atomgesetz für Atomkraftwerke; im Fall eines Störfalles kann die Betriebserlaubnis entzogen werden.

    Gesundheitsschutz

    Die Betriebserlaubnis für schnurlose Telefone CT+ endete Ende 2008.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Betriebserlaubnis Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/betriebserlaubnis-31587 node31587 Betriebserlaubnis node50829 Typschein node31587->node50829 node38158 Kreditwesengesetz (KWG) node35942 Erlaubnis node38158->node35942 node41490 Kennzeichen node45454 Probefahrt node45454->node31587 node45454->node41490 node47253 Überführungsfahrt node45454->node47253 node37961 Kraftrad (Krad) node40065 Kleinkraftrad node49119 Zulassung von Kraftfahrzeugen ... node38005 Kraftfahrzeug (Kfz) node38005->node31587 node38005->node37961 node38005->node40065 node38005->node49119 node36511 Gemeingebrauch node36511->node35942 node48996 Verwaltungsakt node35942->node31587 node35942->node48996 node32474 Genehmigung node35942->node32474 node47325 Transithandelsgeschäfte node47325->node32474 node50349 Übereignung node50349->node32474 node35177 Güterkraftverkehr node48454 Zustimmung node32474->node31587 node32474->node35177 node32474->node48454
      Mindmap Betriebserlaubnis Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/betriebserlaubnis-31587 node31587 Betriebserlaubnis node50829 Typschein node31587->node50829 node32474 Genehmigung node32474->node31587 node35942 Erlaubnis node35942->node31587 node38005 Kraftfahrzeug (Kfz) node38005->node31587 node45454 Probefahrt node45454->node31587

      News SpringerProfessional.de

      • Exportentwicklung Werkzeugmaschinen

        Ein aktueller Quest Report verbindet Exportmärkte und Durchschnittswerte von Werkzeugmaschinen in Euro und die Wirkung auf die Exporte nach China seit 2008. Steigende Durchschnittswerte von Werkzeugmaschinen gehen demnach mit rückläufigen Exporten nach China einher.

      • Banken genießen großes Vertrauen ihrer Kunden

        72 Prozent der Bankkunden in Deutschland gehen davon aus, dass Kreditinstitute mit ihren persönlichen Daten sorgsam umgehen. Keine andere Branche genießt einer aktuellen Umfrage zufolge höheres Vertrauen.

      • Neue Aufgaben für die Zentrale der Zukunft

        Unternehmen müssen agil und innovativ sein. Das althergebrachte Headquarter, von dem aus alles zentral gesteuert werden soll, scheint dazu nicht passen zu wollen. Muss die Unternehmenszentrale neu erfunden werden? 

      • So geht erfolgreiches Lead Nurturing im B2B-Segment

        Wenn nicht nur Leads, sondern in Folge auch Käufer generiert werden, ist von Lead Nurturing die Rede. Im B2B-Bereich müssen E-Mail-Marketer dafür besonders strategische sowie kontinuierliche Beziehungsarbeit leisten.

      • Globales E-Invoicing ist Herausforderung für Unternehmen

        Unternehmen sind aufgrund staatlicher Vorgaben zunehmend dazu verpflichtet, ihre Rechnungen elektronisch zu erstellen. Doch in jedem Land gelten andere rechtliche Regelungen. Entsprechend komplex gestalten sich die Prozesse. Erster Teil des Gastbeitrags.

      • Auf dem Rechtsweg ins Verderben

        Wer seinen Markt als Eigentum betrachtet und Neueinsteiger juristisch bekämpfen will, kann nur verlieren, meint Springer-Autor und Zukunftsmanager Heino Hilbig. Denn die Klage eines Taxifahrers gegen Moia wird neue Verkehrskonzepte nicht verhindern. 

      • Mit Location Based Marketing auf Neukundenfang

        Deutsche Marketing-Manager sehen in standortbasierter Werbung die Brücke, um Konsumenten online wie offline anzusprechen. Vor allem für die Neukundengewinnung setzen sie auf das Marketinginstrument.

      • Wie der Arbeitsplatz von morgen aussehen wird

        Während der Industrialisierung wanderte die Arbeit aus dem Haushalt in die Fabrik. Heute klopft sie wieder an die Haustür. Die Möglichkeit zu mehr zeitlicher und örtlicher Flexibilität, beispielsweise zur Arbeit im Homeoffice, macht vor keiner Branche mehr halt.

      • Java und JavaScript sind die beliebtesten Programmiersprachen

        Die meisten Softwareingenieure setzen auf Java und JavaScript, wenn es um die Entwicklung von Unternehmensanwendungen geht. Die angeblichen "In"-Programmiersprachen Python & Co. liegen in der Beliebtheitsskala teils weit abgeschlagen hinter den Klassikern.

      • Diese digitalen Marken sind top

        Digitale Dienste dominieren immer stärker die Markenwelt. In den Top 25 der relevantesten Marken Deutschlands machen sich analoge Marken eher rar.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das neue, erweiterte Automobilzentrum im Hydro-Werk Grevenbroich soll die jährliche Kapazität für Karosseriebleche aus Aluminium von 50.000 t auf 200.000 t steigern. Die neuen Gebäude dafür stehen bereits: ein 30 m und 100 m langes Hochregallager sowie eine 210 m lange Produktionshalle.
      Mit dem neuen Automobil Test Center hat DEKRA am EuroSpeedway Lausitz jetzt das Technologiezentrum und die Prüfstrecken für die EG-Betriebserlaubnis an einem Ort zusammengeführt. Bislang waren die Prüfstelle, d [...]
      Der Irisbus CityClass von Iveco hat als erster wasserstoffbetriebener Stadtbus die Betriebserlaubnis für den Stadtbetrieb auf Italiens Straßen erhalten. Der Genehmigung vorausgegangen waren umfangreiche Entwicklungsarbeiten im Labor und auf der Prüfstrecke. Die Schlüsselübergabe durch Iveco-Chef José Maria Alapont fand unter anderem in Anwesenheit des italienischen Umweltministers Altero Matteoli und des Turiner Bürgermeisters Sergio Chiamparino statt. Für Iveco eine willkommene Demostration, welches Potenzial die Gruppe bei Forschung und Entwicklung für den Personentransport und vor allem in puncto Wasserstoffantrieb besitzt.

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete