Direkt zum Inhalt

Bund-Länder-Finanzpakt

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    ersetzt den bisherigen Länderfinanzausgleich mit Wirkung von 2020. Mit zwei Gesetzesvorhaben wurde der Bund-Länder-Finanzpakt 2017 beschossen:

    1. Das "Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 90, 91c, 104b, 104c, 107, 108, 109a, 114, 125c, 143d, 143e, 143f, 143g)" nimmt 13 Änderungen des GG vor (BGBl. I 2017, 2347).

    2. Das "Gesetz zur Neuregelung des bundesstaatlichen Finanzausgleichssystems ab dem Jahr 2020 und zur Änderung haushaltsrechtlicher Vorschriften" (BGBl. I 2017, 3122) nimmt Änderungen in 23 Gesetzen vor, u.a. dem Maßstäbegesetz, dem Finanzausgleichsgesetz, dem Stabilitätsratsgesetz, dem Sanierungshilfengesetz und dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz und setzt die Änderungen des GG um.

    Wesentliche Neuerungen: Sowohl Umsatzsteuervorwegausgleich als auch horizontaler Länderfinanzausgleich werden abgeschafft. Der horizontale Ausgleich erfolgt künftig durch finanzkraftabhängige Zu- und Abschläge bei der horizontalen Verteilung des Länderanteils an der Umsatzsteuer. Ab 2020 werden leistungsschwache Länder stärker als bisher durch ergänzende Zuweisungen des Bundes unterstützt, die Bundesergänzungszuweisungen werden daher angepasst. Die Länder werden ab dem Jahr 2020 in Höhe von etwas über 9,7 Mrd. € jährlich finanziell entlastet. Gleichzeitig werden die Aufgabenerledigung im Bundesstaat in wichtigen Bereichen modernisiert und die Kompetenzen des Bundes gestärkt. In das Grundgesetz werden mit Art. 104b und 104c GG neue Vorschriften eingefügt, mit welchen der Bund in finanzschwachen Kommunen Investitionen vornehmen darf (für wesentliche Infrastrukturmaßnahmen und zur Förderung von Bildungseinrichtungen). Im Gegenzug dafür darf der Bundesrechnungshof (BRH) die Mittelverwendung in den betroffenen Ländern und Kommunen prüfen. Der Bund erhält die alleinige Verantwortung für Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der Bundesautobahnen. Gleichzeitig werden die Voraussetzungen für die Einrichtung eines verbindlichen bundesweiten Portalverbunds geschaffen, über den Bürger und Unternehmen auf Online-Anwendungen der öffentlichen Verwaltung von Bund und Ländern zugreifen können.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bund-Länder-Finanzpakt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bund-laender-finanzpakt-54510 node54510 Bund-Länder-Finanzpakt node37803 Länderfinanzausgleich node54510->node37803 node30344 Bundesrechnungshof node54510->node30344 node42691 Steuerkraftmesszahl node37803->node42691 node32030 Finanzausgleich node32030->node37803 node46969 Zuweisung node46969->node37803 node44948 Schlüsselzuweisung node44948->node37803 node34274 Ergänzungszuweisung node44948->node34274 node27051 Bundesregierung node30344->node27051 node28267 Bundeshaushalt node30344->node28267 node42035 oberste Bundesbehörden node42035->node30344 node33848 Finanzkontrolle node33848->node30344 node34274->node54510 node34274->node37803 node33820 Finanzzuweisung node34274->node33820 node36456 Finanzhilfe node34274->node36456
      Mindmap Bund-Länder-Finanzpakt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bund-laender-finanzpakt-54510 node54510 Bund-Länder-Finanzpakt node37803 Länderfinanzausgleich node54510->node37803 node30344 Bundesrechnungshof node54510->node30344 node34274 Ergänzungszuweisung node34274->node54510

      News SpringerProfessional.de

      Zeitschriften

      BMF: Die Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen
      Berlin, 2017, S. Monatsbericht des BMF, August 2017, S. 8-15.

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete