Direkt zum Inhalt

Deutsche Ausgleichsbank (DtA)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    am 12. Mai 1950 unter der Bezeichnung Vertriebenen-Bank Aktiengesellschaft gegründete Förderbank, zunächst zur Vergabe von Investitionskrediten an Vertriebene, und dann auch an Vertriebene und Kriegsgeschädigte im Bereich der gewerblichen Wirtschaft. Ihr Sitz war in Bonn. Später finanzierte die DtA Maßnahmen im wirtschaftsfördernden Bereich, insbesondere für den gewerblichen Mittelstand und die freien Berufe, sowie auf sozialem Gebiet und im Bereich des Umweltschutzes. Durch das DtA-Vermögensübertragungsgesetz vom 15.8.2003 (BGBl. I 1657) wurde das Vermögen der Deutschen Ausgleichsbank im Wege der Gesamtrechtfolge auf die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) übertragen und die Deutsche Ausgleichsbank aufgelöst.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Deutsche Ausgleichsbank (DtA) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/deutsche-ausgleichsbank-dta-27006 node27006 Deutsche Ausgleichsbank (DtA) node40734 Kreditanstalt für Wiederaufbau ... node27006->node40734 node37317 Kreditinstitute node40734->node37317 node33880 gebundene Finanzkredite node33880->node40734 node53049 KfW-Effizienzhaus node53049->node40734 node53037 Hausbankfunktion node53037->node40734 node39059 KfW Mittelstandsbank node39059->node27006 node39059->node40734 node36990 Mezzanine-Finanzierung node39059->node36990 node34717 durchgeleiteter Kredit node34717->node39059
      Mindmap Deutsche Ausgleichsbank (DtA) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/deutsche-ausgleichsbank-dta-27006 node27006 Deutsche Ausgleichsbank (DtA) node40734 Kreditanstalt für Wiederaufbau ... node27006->node40734 node39059 KfW Mittelstandsbank node39059->node27006

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten
      Prof. Dr. habil. Stephan Schöning
      SRH Hochschule Heidelberg Campus Calw
      Professur für Allgemeine BWL und Finanzen

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Deutsche Ausgleichsbank (DtA) hat im Jahr 1987 erstmals eine Befragung von gescheiterten Existenzgründern durchgeführt. Da die DtABefragung schon längere Zeit zurück liegt und die damalige Untersuchung auf große Resonanz bei Unternehmen und …
      In den letzten Jahren liest man häufig in der Presse, dass es in Deutschland einen regelrechten Gründerinnen-Boom gebe. Die Frage, die man sich in diesem Zusammenhang unmittelbar stellt: Gibt es ihn wirklich? Die so griffige Vokabel …
      Steigende Unternehmensinsolvenzen sorgten in vergangenen Monaten verstärkt für eine Diskussion darüber, ob man nun freien Kräften des Marktes eine Bereinigung des Unternehmensbestandes überlassen sollte oder ob eine Steuerung der …