Direkt zum Inhalt

Dividendenschein

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Gewinnanteilschein, Coupon; Aktien beigefügte rechtlich selbstständige Urkunden, die zum Bezug der Dividende gegen Einlösung berechtigen. Zusammengestellt in einem Dividendenschein-Bogen; der letzte Abschnitt ist meist der Erneuerungsschein. Die Dividendenschein sind Inhaberpapiere i.w.S., nehmen jedoch wegen ihres zunächst unbestimmbaren Wertes erst nach Festsetzung der Dividende den Charakter von Handelsware an.

    Veräußert der Besitzer einer Aktie seine Dividendenscheine, ohne die Aktie mitzuveräußern, so wird der Veräußerungserlös bei ihm als Teil der Einkünfte aus Kapitalvermögen zur Einkommensteuer herangezogen (§ 20 II 1 EStG).

    Mit Kraftloserklärung der Aktie (Kraftloserklärung von Wertpapieren) erlischt auch der Anspruch aus den noch nicht fälligen Dividendenscheinen (§ 72 II AktG).

    Vgl. auch Coupon.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Dividendenschein Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/dividendenschein-32592 node32592 Dividendenschein node37898 Kraftloserklärung von Wertpapieren node32592->node37898 node38382 Inhaberpapiere node32592->node38382 node31763 Aktie node32592->node31763 node36474 Erneuerungsschein node32592->node36474 node33380 Dividende node32592->node33380 node37815 kaufmännische Orderpapiere node29451 Aufgebotsverfahren node37898->node37815 node37898->node29451 node37898->node31763 node41431 Kaduzierung node37898->node41431 node40786 Inhaberaktie node50349 Übereignung node38213 Inhaberklausel node48640 Wertpapier node38382->node40786 node38382->node50349 node38382->node38213 node38382->node48640 node36978 Inhaberschuldverschreibung node30678 Coupon node30678->node32592 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node31763->node27889 node36474->node36978 node36474->node30678 node36474->node31763 node45768 Stockdividende node45768->node33380 node47274 Superdividende node47274->node33380 node31494 Betriebsausgabenpauschale node31494->node33380 node33380->node31763 node36676 Emissionskredit node36676->node31763 node36982 Mantel node36982->node31763 node35120 Hebelzertifikat node35120->node31763
      Mindmap Dividendenschein Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/dividendenschein-32592 node32592 Dividendenschein node31763 Aktie node32592->node31763 node33380 Dividende node32592->node33380 node36474 Erneuerungsschein node32592->node36474 node38382 Inhaberpapiere node32592->node38382 node37898 Kraftloserklärung von Wertpapieren node32592->node37898

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Cordula Heldt
      Deutsches Aktieninstitut e.V.
      Referentin und Rechtsanwältin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      (1) Die unbeschränkt steuerpflichtige Kapitalgesellschaft hat die nicht in das Nennkapital geleisteten Einlagen am Schluss jedes Wirtschaftsjahrs auf einem besonderen Konto (steuerliches Einlagekonto) auszuweisen. Das steuerliche Einlagekonto ist …
      Kapitalerträge waren und sind in Deutschland grundsätzlich einkommensteuerpflichtig. Durch das Unternehmensteuerreformgesetz 2008 wurde zum 01.01.2009 die sogenannte Abgeltungsteuer eingeführt und gleichzeitig der Umfang der bis dahin steuerpflichtigen Kapitalerträge stark ausgeweitet.
      WeChat bietet „WeChat Pay“-Unternehmensnutzern viele Marketingtools, um Marketingkampagnen mit WeChat und in Verbindung mit dem Online-Bezahldienst „WeChat Pay“ effektiv durchzuführen. In diesem Kapitel werden einige dieser Tools vorgestellt. Es …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete