Direkt zum Inhalt

Eingangsdurchschnittspreis

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    ein Durchschnittspreis von Rohstoffen und Materialien, der wie der Buchbestandspreis errechnet wird, jedoch ohne Berücksichtigung des Anfangsbestandes des Rechnungszeitraums, also nur aus den jeweiligen Zugängen. Die Bewertung nach dem Eingangsdurchschnittspreis hat für die Kostenrechnung den Vorteil, dass sie zu Werten führt, die den gegenwartsnahen Preisverhältnissen besser angepasst sind.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Eingangsdurchschnittspreis Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eingangsdurchschnittspreis-33554 node33554 Eingangsdurchschnittspreis node32195 Durchschnittspreis node33554->node32195 node31576 Buchbestandspreis node33554->node31576 node29431 Anschaffungskosten node32195->node29431 node27576 bezogene Teile node32195->node27576 node36759 Durchschnittsbewertung node36759->node32195 node38687 Materialwert node38687->node32195 node31576->node32195
      Mindmap Eingangsdurchschnittspreis Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eingangsdurchschnittspreis-33554 node33554 Eingangsdurchschnittspreis node32195 Durchschnittspreis node33554->node32195 node31576 Buchbestandspreis node33554->node31576

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete