Direkt zum Inhalt

Einreise-Freimengen-Verordnung (EF-VO)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Kurzform und Abk. f. "Verordnung über die Einfuhrabgabenfreiheit von Waren im persönlichen Gepäck von Reisenden" v. 24.11.2008 (BGBl. I 2008, 2235, BGBl. I 2009, 403) beinhaltet in nur vier Paragrafen Regelungen zur Einfuhrabgabenfreiheit i. S. d. § 1 Abs. 1 S. 3 Zollverwaltungsgesetz (ZollVG: Zollfreiheit, Befreiung von den Verbrauchsteuern, EUSt-Freiheit). Diese Regelung gehört zum nationalen Zollrecht.

    Beispiele für die in § 2 EF-VO geregelten Höchstmengen und Wertgrenzen (je Reisenden): Tabakwaren: a) 200 Zigaretten oder b) 100 Zigarillos oder c) 50 Zigarren oder d) 250 Gramm Rauchtabak; Alkohol und alkoholhaltige Getränke: a) ein Liter Alkohol und alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 Volumenprozent oder unvergällter Ethylalkohol mit einem Alkoholgehalt von 80 Volumenprozent oder mehr oder zwei Liter Alkohol und alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von höchstens 22 Volumenprozent oder eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren, b) vier Liter nicht schäumende Weine und c) 16 Liter Bier (die Reisefreimenge für Tabakwaren und Alkoholika gilt nicht für Reisende unter 17 Jahren, § 2 V Nr. 2 EF-VO); andere Waren: a) bis zu einem Warenwert von insgesamt 300 Euro, b) für Flug- bzw. Seereisende bis zu einem Warenwert von insgesamt 430 Euro, c) für Reisende unter 15 Jahren bis zu einem Warenwert von insgesamt 175 Euro.

    Vgl. Freimengen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Einreise-Freimengen-Verordnung (EF-VO) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einreise-freimengen-verordnung-ef-vo-33896 node33896 Einreise-Freimengen-Verordnung (EF-VO) node35760 Freimengen node33896->node35760 node49950 Verbrauchsteuern node33896->node49950 node36992 Nationales Zollrecht node33896->node36992 node49703 Zollverwaltung node35760->node49703 node30919 Binnenmarkt node35760->node30919 node50937 Zollgebiet node35760->node50937 node47530 Zollverwaltungsgesetz (ZollVG) node34368 Einfuhrabgaben node54417 Kleinsendungs-Freimengen-Verordnung (KF-VO) node54417->node33896 node54417->node47530 node54417->node34368 node54417->node36992 node53528 Unionszollkodex node54417->node53528 node50686 Zollrecht node50686->node36992 node51080 Verbrauch node49950->node51080 node29804 Biersteuer node49950->node29804 node54208 Internationales Zollrecht node54208->node36992 node37863 Marktordnungsgesetz (MOG) node48385 Zollkodex (ZK) node36992->node37863 node36992->node48385 node36112 Finanzverwaltung node36112->node49950 node47932 Verkehrsteuern node47932->node49950
      Mindmap Einreise-Freimengen-Verordnung (EF-VO) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einreise-freimengen-verordnung-ef-vo-33896 node33896 Einreise-Freimengen-Verordnung (EF-VO) node49950 Verbrauchsteuern node33896->node49950 node36992 Nationales Zollrecht node33896->node36992 node35760 Freimengen node33896->node35760 node54417 Kleinsendungs-Freimengen-Verordnung (KF-VO) node54417->node33896

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Norbert Dautzenberg
      Jade Hochschule
      Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth/,
      Standort Wilhelmshaven
      Verwalter einer Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete