Direkt zum Inhalt

empirische Wirtschaftsforschung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Im Rahmen der Volkswirtschaftslehre die Anwendung bzw. Entwicklung von Methoden zur  empirischen Überprüfung  ökonomischer Hypothesen sowie zur Analyse der Effizienz des wirtschaftspolitischen Instrumentariums.

    2. Ziele: a) Empirisch tragfähige Theorien von nicht tragfähigen zu unterscheiden
    b) Sammlung und Aufbereitung wirtschaftlicher Daten als Grundlage erklärender Analysen des Wirtschaftsablaufs (Wirtschaftsstatistik, Konjunkturdiagnose)  und als Basis wirtschafts-, finanz-, sozial- u.a. politischer Meinungsbildung.
    c) Prognosen und Szenarien der wirtschaftlichen Entwicklung zu erstellen (Wirtschaftswissenschaften, Popper-Kriterium).

    3. Methoden: a) Zählungen und Befragungen (Wirtschaftsstatistik, Konjunkturtest, Konsumklimaindex).
    b) Empirische Analyse statistischer Reihen (Konjunkturindikatoren).
    c) Aufstellung und Auswertung formaler Modelle (Ökonometrie).

    4. (Häufig) angewandte mathematische Verfahren: Schätzung ökonometrischer Modelle, Zeitreihenanalyse, Input-Output-Analyse.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "empirische Wirtschaftsforschung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap empirische Wirtschaftsforschung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/empirische-wirtschaftsforschung-31928 node31928 empirische Wirtschaftsforschung node39926 Konjunkturdiagnose node31928->node39926 node48908 Zeitreihenanalyse node31928->node48908 node48113 Wirtschaftswissenschaften node31928->node48113 node42346 Ökonometrie node31928->node42346 node38681 Input-Output-Analyse node31928->node38681 node44629 ökonometrisches Modell node44629->node42346 node42156 Situationsanalyse node42156->node39926 node40880 Konjunkturpolitik node38767 Konjunkturphasen node39926->node40880 node39926->node38767 node44575 Produktionspotenzial node39926->node44575 node36085 Kleinstquadratemethode gewöhnliche node43498 Prognose node50522 Trend node48908->node36085 node48908->node43498 node48908->node50522 node48211 Ziel-Mittel-Zusammenhang node48211->node42346 node29345 Allgemeine Wirtschaftspolitik node29345->node42346 node48113->node42346 node48143 Wirtschaftlichkeitsprinzip node48113->node48143 node46576 Spieltheorie node48113->node46576 node32315 Entscheidungstheorie node48113->node32315 node45377 Produktionsprozess node45377->node38681 node45267 Statistik node45267->node48908 node45267->node38681 node42560 Produktionsfunktion node42560->node38681 node54080 Wirtschaft node54080->node48113
    Mindmap empirische Wirtschaftsforschung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/empirische-wirtschaftsforschung-31928 node31928 empirische Wirtschaftsforschung node48113 Wirtschaftswissenschaften node31928->node48113 node38681 Input-Output-Analyse node31928->node38681 node42346 Ökonometrie node31928->node42346 node48908 Zeitreihenanalyse node31928->node48908 node39926 Konjunkturdiagnose node31928->node39926

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete