Direkt zum Inhalt

Ethikkommission

Definition

Eine Ethikkommission beurteilt Forschungsvorhaben und Entwicklungsprojekte aus moralischer, rechtlicher und sozialer Sicht. Sie ist in einer Organisation angesiedelt oder steht im Dienste der Politik.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Allgemein: Eine Ethikkommission beurteilt Forschungsvorhaben und Entwicklungsprojekte aus moralischer, rechtlicher und gesellschaftlicher Sicht. Sie ist in einer Organisation (vor allem in größeren Unternehmen) angesiedelt oder berät – ähnlich wie die Einrichtungen für Technologiefolgenabschätzung – die Politik. Häufig geht es um die Forschung an Lebewesen, an Menschen, Tieren und Pflanzen.

    2. Ziele: Ethikkommissionen sollen vor Imageschäden bewahren und vor Gefahren und Risiken für Leib und Leben sowie für die Umwelt warnen. Sie orientieren sich und arbeiten an ethischen Leitlinien. Der Deutsche Ethikrat widmet sich als nationale Ethikkommission den voraussichtlichen Folgen für Individuum und Gesellschaft, die sich insbes. auf dem Gebiet der Lebenswissenschaften und ihrer Anwendung auf den Menschen ergeben.

    3. Kritik und Ausblick: Anders als der Name suggeriert, sind in Ethikkommissionen die Ethiker meist in der Minderheit. Mitglieder sind mehrheitlich Naturwissenschaftler, Rechtswissenschaftler, Mediziner und Theologen. Damit kann kaum eine professionelle Ethik praktiziert, sondern allenfalls eine gewünschte Moral propagiert werden. Der Einfluss von nationalen Ethikkommissionen wird durch rechtliche Rahmenbedingungen auf europäischer bzw. internationaler Ebene beschränkt.

    Mindmap Ethikkommission Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ethikkommission-53499 node53499 Ethikkommission node43947 Politik node53499->node43947 node35084 Gesellschaft node53499->node35084 node38236 Moral node53499->node38236 node34332 Ethik node53499->node34332 node48087 Unternehmen node53499->node48087 node48644 Wirtschaftsethik node48644->node38236 node29345 Allgemeine Wirtschaftspolitik node44735 Ordnungspolitik node43947->node29345 node43947->node44735 node46332 Stabilitäts- und Wachstumsgesetz ... node43947->node46332 node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node46240->node35084 node46858 stille Gesellschaft node46858->node35084 node45573 Personengesellschaft node45573->node35084 node48943 Unternehmensethik node48943->node38236 node54132 Schwarmintelligenz node54132->node38236 node38236->node34332 node50164 Utilitarismus node34332->node50164 node54080 Wirtschaft node54080->node48087 node52604 Personalentwicklung node52604->node48087 node45598 Produktionsfaktoren node54195 Digitalisierung node54195->node43947 node54195->node35084 node54195->node48087 node48087->node45598 node32648 Freiheit node32648->node34332 node44920 Subsidiarität node44920->node34332 node34985 Gerechtigkeit node34985->node34332
    Mindmap Ethikkommission Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ethikkommission-53499 node53499 Ethikkommission node34332 Ethik node53499->node34332 node48087 Unternehmen node53499->node48087 node38236 Moral node53499->node38236 node35084 Gesellschaft node53499->node35084 node43947 Politik node53499->node43947

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete