Direkt zum Inhalt

Moral

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Sitte; bezeichnet - im Unterschied zur Ethik als Theorie der Moral - die normativen Regeln, die das Handeln von Menschen faktisch bestimmen bzw. bestimmen sollten, wobei Menschen auf den Verstoß gegen diese Regeln mit Schuldgefühlen reagieren. Die mores umfassten traditionell das Spektrum von den Konventionen bis zu sanktionsbewehrten Rechtsregeln. Bei Kant erfolgt eine Verengung und Vertiefung des Begriffs Moral auf die Autonomie des Gewissens jedes einzelnen, das allerdings wegen des Anspruchs auf Allgemeingültigkeit seiner Maximen konzeptionell an die Gesellschaft, bei Kant an die Menschheit, gebunden bleibt. Seit Hegel wird daher zwischen Moral, „Moralität” im Sinn individueller Überzeugung, und „Sittlichkeit” im Sinn von durch Recht und Verfassung gestütztem, historisch-kulturell bedingtem Institutionensystem einer Gesellschaft unterschieden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Moral Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/moral-38236 node38236 Moral node34332 Ethik node38236->node34332 node48087 Unternehmen node54020 Selbstständig fahrende Autos node54020->node38236 node54020->node48087 node48433 Verkehr node54020->node48433 node54088 Wearables node54079 Mensch-Maschine-Interaktion node54088->node54079 node54078 Soziale Robotik node54077 Cyber-physische Systeme node54198 Robotik node54198->node54020 node54198->node54079 node54079->node38236 node54079->node54020 node54079->node54078 node54079->node54077 node44932 Roboter node28615 Agent node37696 Intelligenz node54132 Schwarmintelligenz node54132->node38236 node54132->node48087 node54132->node44932 node54132->node28615 node54132->node37696 node35657 Globalisierung node39103 Nachfrage node42796 Solidarität node53749 Moralische Qualität der ... node53749->node38236 node53749->node35657 node53749->node39103 node53749->node42796 node48644 Wirtschaftsethik node48644->node38236 node48644->node34332 node47128 teleologische Ethik node47128->node34332 node53491 Maschinenethik node53491->node38236 node53491->node34332 node54555 Roboterphilosophie node54555->node34332
      Mindmap Moral Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/moral-38236 node38236 Moral node34332 Ethik node38236->node34332 node53749 Moralische Qualität der ... node53749->node38236 node54132 Schwarmintelligenz node54132->node38236 node54079 Mensch-Maschine-Interaktion node54079->node38236 node54020 Selbstständig fahrende Autos node54020->node38236

      News SpringerProfessional.de

      • Was Arbeit in Europa kostet

        Für eine Arbeitsstunde zahlt die deutsche Wirtschaft durchschnittlich 34,1 Euro. Doch bei den Arbeitskosten gibt es zwischen den EU-Mitgliedstaaten deutliche Unterschiede: Es geht noch teurer – aber auch viel billiger.

      • "Das Silicon Valley ist nicht über Nacht entstanden"

        Wenn es ein Digitalisierungs-Mekka gibt, in das deutsche Manager pilgern, ist es das Silicon Valley. Was Unternehmen von den US-Vorreitern lernen und ob sie die 180-Grad-Wende schaffen können, beantworten Sven Grote und Rüdiger Goyk im Gespräch.

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Andreas Suchanek
      Handelshochschule Leipzig und
      Wittenberg, Zentrum für Globale Ethik
      Prof. Dr. Nick Lin-Hi
      Universität Vechta
      Professor für Wirtschaft und Ethik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Adam Smith thought that people form their morals through sympathy. Originally, they learn how they represent sympathy appropriately within their intimate and local spaces. Then, sympathy is “our fellow-feeling with the sorrow of others,” but could …
      Many studies have demonstrated the prominent role legal frameworks and local policies play in the shaping of prostitution, by informing to a large extent the conditions governing the exercise of the sex trade, while promoting a certain definition …
      The aim of this paper is to offer an analysis of the notion of artificial moral agent (AMA) and of its impact on human beings’ self-understanding as moral agents. Firstly, I introduce the topic by presenting what I call the Continuity Approach.

      Sachgebiete