Direkt zum Inhalt

Unternehmensethik

Definition

Zweig der angewandten Ethik, der sich v.a. mit Fragen der Verantwortung von Unternehmen und seiner Mitarbeiter befasst (Corporate Social Responsibility).

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Business Ethics; Zweig der angewandten Ethik, der sich v.a. mit Fragen der Verantwortung von Unternehmen befasst (Corporate Social Responsibility). Systematischer Ausgangspunkt der Unternehmensethik ist der Konflikt zwischen Gewinn, hier i.w.S. verstanden als Unternehmenserfolg unter Wettbewerbsbedingungen, und Moral, verstanden als adäquate Berücksichtigung der berechtigten Interessen betroffener Anspruchsgruppen des Unternehmens. Unternehmensethik hat hierbei die Aufgabe, zur Bewältigung der verschiedenen Formen dieses Konflikts, z.B. Korruption, Kinderarbeit, Umweltverschmutzung, Bilanzverschleierung etc. in einer ethisch begründbaren sowie ökonomisch implementierbaren Form beizutragen. Zudem kann sie Hinweise geben, wie gesellschaftliche Werte - auch und gerade unter Wettbewerbsbedingungen - in der unternehmerischen Praxis besser zur Geltung gebracht werden können.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Unternehmensethik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/unternehmensethik-48943 node48943 Unternehmensethik node27010 Anspruchsgruppen node48943->node27010 node48644 Wirtschaftsethik node48943->node48644 node34332 Ethik node48943->node34332 node37128 internationale Unternehmensverfassung node42299 Outsourcing node54118 Nearshoring node54123 Offshoring node54123->node48943 node54123->node42299 node54123->node54118 node48087 Unternehmen node54123->node48087 node37167 Kommunikation node54123->node37167 node44295 Psychologie node53558 3D-Drucker node54530 Handel 4.0 node54195 Digitalisierung node54530->node54195 node54195->node48943 node54195->node44295 node54195->node53558 node54195->node48087 node48035 Verfassung node47364 Unternehmensverfassung node48035->node47364 node30886 Board System node37347 laboristische Unternehmensverfassung node46453 Social Responsiveness node27010->node46453 node46282 Stakeholder-Ansatz node27010->node46282 node47364->node48943 node47364->node37128 node47364->node30886 node47364->node37347 node48644->node34332 node47128 teleologische Ethik node47128->node34332 node53491 Maschinenethik node53491->node34332 node54555 Roboterphilosophie node54555->node34332 node36017 Fundraising node36017->node27010 node33560 Glaubwürdigkeit node33560->node27010
      Mindmap Unternehmensethik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/unternehmensethik-48943 node48943 Unternehmensethik node27010 Anspruchsgruppen node48943->node27010 node34332 Ethik node48943->node34332 node47364 Unternehmensverfassung node47364->node48943 node54195 Digitalisierung node54195->node48943 node54123 Offshoring node54123->node48943

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Andreas Suchanek
      Handelshochschule Leipzig und
      Wittenberg, Zentrum für Globale Ethik
      Prof. Dr. Nick Lin-Hi
      Universität Vechta
      Professor für Wirtschaft und Ethik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Unternehmensethik ist erst in den letzten 30 Jahren zu einem anerkannten Gegenstand betriebswirtschaftlicher Forschung und Lehre geworden. Der Beitrag zeichnet diese Entwicklung nach und zeigt Gründe auf, die hierfür maßgebend sein dürften. Er …
      Herr Küpper erläutert in seinem Beitrag mit Bezug auf die Geschichte der Betriebswirtschaftslehre (BWL) die Gründe der skeptischen Haltung der BWL gegenüber der Unternehmensethik. Er fordert, dass die „Unternehmensethik einen notwendigen …
      Das Geschäft der Wirtschafts- und Unternehmensethik ist doppelter Natur: In der Wirtschaftsethik geht es angesichts von Dilemmasituationen um die politische Gestaltung der Spielregeln eines Wirtschaftssystems, während die Unternehmensethik im Fall …

      Sachgebiete